Hommage an meine hessische Heimat

Frankfodder Grie Soß`  – Grüne Soße

Ich hab sie schon immer geliebt. Meine Mama hat mit hart gekochten Eiern nicht gegeizt und diese Soße….ach, so lecker. Gut, auf Kalorien oder anderes darf man da nicht so genau schauen, aber so ein- zweimal im Jahr isses schon ein Highlight.
Die echte Grüne Soße gibt es hier im Hessenland auf jedem Markt und jedem Supermarkt erntefrisch zu kaufen. Man isst sie bei uns am Gründonnerstag.
Wie sich  das im Rest der Republik verhält, kann ich nicht sagen, es soll sie aber auch TK geben.
Was benötigt man?
hart gekochte Eier…..soviel man mag und was weg muss
2 Becher Sahne
1 Paket Grüne Soße (nur echt mit den 7 Kräutern: Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Pimpinelle, Kresse, Kerbel und Borretsch)


Die Kräuter schneide ich mit dem Messer klein, wer will, kann sie auch in den Mixer werfen.
Zu den Kräutern kommen 2 Becher Sahne, Salz und Pfeffer. Zum Schluß noch die Eier pellen und im Eierschneider in Scheiben oder auch mit dem Messer klein schneiden. Alles zusammen für ein paar Stunden durchziehen lassen und mit Salzkartoffeln servieren.
Fleisch wird bei uns dazu nicht gereicht, regional gibt es auch Kochfleisch dazu.
20160324_183906

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s