Ostersonntag

An Weihnachten hatten wir sie (irgendwie) vergessen, wurde eingefroren…… so hatte sie Ostern ihren großen Auftritt: die Ente. Bio Qualität, besonders gefüttert, besonders glücklich gestorben, besonders teuer….
Nun ja, lecker war sie allemal…..und 4,4kg schwer.


Die Ente haben wir nach Fräulein Jensen zubereitet, was gut geklappt hat. Sie wäre sicher etwas saftiger gewesen, wenn sich unsere Gäste rechtzeitig eingefunden hätten.
Sei es drum, es gab reichlich selbstgemachte Orangesoße dazu, Kartoffelknödel (Lidl Festtagsknödel, sehr gut!)  und Speckböhnchen. Nachtisch war nochmal der Käsekuchen…. es war sehr sehr lecker und der Nachmittag wirklich schön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s