Männersache!

Ich bin Opfer! Opfer der Werbung!
Sie verspricht wochenlang duftende Wäsche, total simpel zu benutzen, und obwohl mich die Webetante extrem NICHT anspricht, das Produkt hat mich schon interessiert. Wer möchte das nicht? Du öffnest den Schrank und der Duft eines Frühlingstages kommt dir entgegen, wie auf Wolken beginnst du den Tag total beschwingt, immer mit Bewusstsein, du hast Blütenweiße Wäsche und riechst gut!
Kurz mal meine Mutter gefragt, ob sie diese Duftdinger kennt…… kurze Antwort: “ Ist das die nervige Tante aus der Werbung? Aha, nö!“
Jetzt standen wir im Drogeriemarkt unseres Vertrauens und blieben an diesen Duftdingern hängen. 3 Varianten, also 3 Düfte, zu unterscheiden weil 3 Farben.
Und was macht frau? nimmt den Deckel ab um mal dran zu schnuppern….wer will schon die Katze im Sack kaufen? Sehr zu meinem Leidwesen, nix Duft, Deckel versiegelt……
Eine freundliche Drogeriemarktfachverkäuferin  stand quasi daneben und ich fragte, ob es keine Duftproben gäbe….. nö! Und gleich im zweiten Satz: “ Das hat bis jetzt jeder bemängelt!“ Da müssen wohl Männer am Werk gewesen sein! Eine Frau hätte niiiiiiiiiiemals so ein Ergebnis abgeliefert. Jedenfalls keine, die auch einen Haushalt führt.
Was, wenn der Duft, der Frühlingsfrische verspricht zu Hause nach Furz riecht? Die Namensgebung der verschiedenen Düfte ist irgendwie auch nicht eindeutig….. was ist „lavish“, „bliss“ oder „fresh“…… ja klar, guckste im Wörterbuch….. das kann ich auch…. aber nur unter fresh kann ich mir was vorstellen…..
Gut, Thema durch, das ist ein Schuß in den Ofen, wenn man erfolgreich ein Produkt an die Frau bringen will. Keine Duft und Schnupperproben…. Verunsicherung bei der Kundin….

So, kommen wir zum nächsten Thema. Die Gebrauchsanweisung und das, was auf der Packung steht. Ich habe gute Augen, ehrlich! Nach vergeblichen Versuchen, den Aufdruck auf der Rückseite zu lesen, wollte ich spontan einen Termin beim Augenarzt machen. Ich befürchtete den spontanen Verlust meiner Sehfähigkeit, konnte dann aber bei genauerem Hinsehen Entwarnung geben.  Die Schrift kann man nicht lesen.  Das wirft die Frage auf,was zum Teufel soll das?

Die Entwicklung eines Produktes kostet viel Zeit und Geld.  Ich weiß das,  arbeite auch im Bereich F&E. Die Summe der Verfehlungen bei dem von mir käuflich erworbenen Produktes übersteigen meine Toleranzgrenze aber mächtig.

Die Wäsche riecht zwar gut,  da hab ich Glück gehabt,  ob dieses Wundermittel den Praxistest besteht, wird sich zeigen.

Vielleicht werde ich den Kundendienst mal kontaktieren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s