Bauernküche: Kartoffelstampf und Feldsalat

Es muss nicht immer Steak und Kaviar sein. Manchmal sind es die ganz einfachen Gerichte, die in uns Erinnerungen wecken, die uns in die Kindheit versetzen oder einfach Erlebtes in uns wach rufen.
Ich hab heute Kartoffelstampf und Feldsalat für euch. Ganz köstlich sag ich euch!

Kartoffelstampf
Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
Salz, Pfeffer, Muskat
Milch
Butter
Frühlingszwiebel

Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Nach dem Abgießen mit einem Stampfer die Kartoffeln zerdrücken. Das kann ganz grob sein oder eher fein, je nachdem wie ihr es mögt. Den Zauberstab würde ich nicht benutzen, dann gibt´s nämlich eine klebende Pampe.
Zu den zerdrückten Kartoffeln kommt Milch und ein ordentliches Stück Butter. Gerade soviel Milch, dass das Stampf eine fluffige Konsistenz bekommt, Butter…. da gibt´s kein zuviel :0)
Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Frühlingszwiebelringe unterheben und fertig.

Den Feldsalat ganz klassisch mit einem Dressing aus Olivenöl und Essig, Salz und Pfeffer anmachen.
blog-003
Sehr fein!

–> Pimp my Stampf:  Etwas Trüffelöl drüber träufeln und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Das Stampf läßt sich auch gut am nächsten Tag wärmen, geht super in der Mikrowelle.
Wem das evtl zu trocken ist, gibt noch etwas Milch dazu.

Mahlzeit!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s