Waffeln, ganz klassisch

shot_1487755932150
Wenn du zu Hause auf dem Sofa hockst und vor dich hin leidest, weil dich eine fiese Erkältung niedergestreckt hast, dann kommst du auf die komischsten Ideen.
Vielleicht sind es auch Nachwirkungen des elenden TV Programms, die einen bis zur Bewusslosigkeit gelangweilt haben. Oder, es geht aufwärts, so langsam stellt sich nämlich wieder Appetit ein, ich tiger durch die Wohnung auf der Suche nach was essbarem…..

Kennt jeder! Oder?

Waffeln! Oh jaaaaaaaaaaaaaaa, die wecken Erinnerungen an die Kindheit! Bei meiner Mama gab es süße Waffeln immer zu einer deftigen Grießsuppe und Sauerkirschen (aus dem Glas) dazu. Das gibt einem so ein warmes weiches Gefühl von Behaglichkeit….. hach!
Also Waffeln sollten es sein!

Ich habe ein ganz klassisches Rezept dafür, habe aber ein paar Zutaten hinzugefügt / ersetzt…… scheiße waren die lecker!

Man nehme:
125gr weiche Butter
6 EL Kokosblütenzucker  oder 3 EL Zuckershot_1487756629497
3 Eier
250gr Mehl
2 1/2 TL Backpulver
200ml Milch
meine Abwandlung:  1Tl Zimt und einen ordentlichen Spritzer Butterscotch Sirup

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier nach und nach unter rühren. Die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Milch einarbeiten.
Für ein klassisches altmodisches Waffeleisen (das runde mit dem Blumenmuster) habe ich 3 EL Teig genommen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s