DIY: Körnerkissen 2.0

Unverzichtbar, kuschelig, anschmiegsam……so ein Körnerkissen. Wobei Körnerkissen falsch ist, die Füllung besteht aus Rapssamen.
Ist ganz schnell genäht. Hier eine Variante mit abnehmbarem Bezug aus Jersey.

Inlay aus einfachem Baumwollstoff nähen, 3 Kammern absteppen, damit sich die Rapssamen gut verteilen und auch an ihrem Platz bleiben.
Für den Bezug kann man auch sehr gut ein altes TShirt benutzen, sein Lieblingsshirt beispielsweise, oder Shirts mit Löchern. Dann wird es wieder aufgewertet…. ich werde das mit einem Designer-Shirt machen, welches ich mir irgendwie eingesaut habe. Dazu aber später.
Die Öffnung habe ich mit Bändern verschlossen, denkbar sind aber auch Druckknöpfe, Reißverschluss oder einfach mit überlappend gelegtem Bezug.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s