Gegrillter Mais mit Avocado-Butter, Parmesan und Chili

Bei Instagram hatte ich einen Beitrag aus der Testküche von Yottam Ottolenghi gesehen. Das hat mich inspiriert. Nur mit der Ausnahme, dass ich keine Minze am Essen mag. Improvisation ist ja immer erlaubt.
Also hab ich mich ans Werk gemacht. Ein Rezept hatte ich nicht. Da die Zutaten überschaubar waren,  hat das auch ohne ganz gut geklappt.

Avocado-Butter

1 kleine Avocado
1 Limette (unbehandelt)
100 gr Butter
1/2 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
1/2 rote Chilischote
Parmesan fein gerieben

Das Fleisch der Avocado aus der Pelle schälen, Limettenabrieb nach Geschmack runterraspeln  und mit dem Saft einer halben Limette vermischen. Mit dem Pürierstab pürieren. Hierbei muss es nicht so ordentlich zugehen, Ein paar größere Stücke sind total ok. Die Butter (vornehmlich zimmerwarm) untermischen, Salzen, Pfeffern und die rote Chilischote in winzige Würfelchen schneiden und dazu geben.
Das war´s eigentlich schon.


Den Mais (hier eine vorgegarte Variante aus dem Vakuumpack) auf dem Grill oder in der Grillpfanne Farbe nehmen lassen, Parmesan darüber reiben, die Avocadobutter drauf geben und wer mag, nochmal mit Chili garnieren.
Der Geschmack ist sensationell!
blog001
Dazu gab´s Puten Minutensteaks mit Has el Hanout gewürzt und anschließend gegrillt,  und ein paar knusprige Kartoffel Wedges. Die Avocadobutter hat wunderbar zu allen Aromen gepaßt. Empfehlenswert!
blog002

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s