Brathähnchen vom Kamado mit Kartoffelspalten und gefüllten Pilzen

{enthält unbeauftragte Werbung}

Wann hatten wir im März schon mal einen derartig schönen warmen Tag????? Perfektes Wetter zum draußen verbringen und natürlich um den Grill anzuheizen.

Schnell noch ein paar Zutaten eingekauft und schon saßen wir auf der Bank , die Feuertonne und den Kamado angeheizt und einen Gin Tonic um die Wartezeit zu überbrücken.
Sehr geil!

Zutaten:
1 ganzes Hühnchen (Ki Roy, super lecker und top Qualität)
1 Dose Bier oder einen Hühnersitz wo Bier rein geht
Kartoffeln in Spalten geschnitten
große Champignons
Füllung: Frischkäse, geriebener Käse, Chili, Frühlingszwiebel, Knoblauch gerieben, Salz, Pfeffer

Wir lieben unseren Kamado ja abgöttisch. Er ist gut zu bedienen und bereitet uns wirklich Freude.
Was wir absolut bemerkenswert finden ist die Tatsache, dass der Kohleverbrauch ziemlich gering ist. Wir verwenden ja in der Hauptsache Qualitätskohle von McBrikett und hin und wieder füllen wir mit normaler Holzkohle auf, weil wir die einfach noch im Keller stehen haben und nicht wegwerfen wollen.
Wenn wir mit dem Grillen fertig sind, schließen wir alle Zuluftregler und lassen die Kohlen ausgehen. Auch wenn wir den Kamado draußen stehen haben, Wind und Wetter ausgesetzt, die restlichen Kohlen lassen sich problemlos wieder verwenden. Es ist bemerkenswert wie wenig Kohle wir verbrauchen. Das musste auch mal gesagt werden. Es zahlt sich aus vernünftige Qualität zu kaufen!

So, die Kohlen waren also schnell wieder angefeuert.
In der Zwischenzeit habe ich das Hühnchen mit Öl eingerieben und mit rauchiger Drecksau, Salz und Pfeffer innen und außen gewürzt. Der Hühnersitz wurde mit Bier befüllt und fand im kleinen Bräter Platz. Das Hühnchen auf dem Sitz platzieren und die Kartoffelspalten im Bräter rundherum einfüllen. Gewürzt wurden die Kartoffeln mit Kartoffelknaller, Salz, Pfeffer und Olivenöl.

Für die gefüllten Champignons habe ich ich Frischkäse mit geriebenem Käse, Chili, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischt und in die Kuhle der Pilze gefüllt die entsteht, wenn der Stiel rausgebrochen wird. Zum Schluß noch ein wenig geriebenen Käse drauf.
Das war´s auch schon an Vorbereitungen.

Der Kamado wird mit dem Deflektorstein ausgestattet und der Rost aufgelegt. Bei 180 Grad kommen Hühnchen, Kartoffeln und Champignons für ca 60min auf den Kamado.
Oh wie köstlich. Das Hühnchen ist wunderbar saftig, die Kartoffel super lecker und die Champignons ein Gedicht.

So haben wir den Tag wunderbar ausklingen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.