mediterrane Soßenbasis mit Chili

Urlaub steht vor der Tür,  vorher hast du noch alles abgeerntet und verarbeitet, soll ja nix verkommen……Da kommste aus´m Urlaub, und die Pflanzen hängen wieder voll mit reifen Chilis. Damit haben wir echt nicht gerechnet.
Nun ja, alles abgeerntet und die Pflanzen endgültig auf dem Kompost entsorgt.
Was machen wir jetzt?

Kurz nach Farben sortiert, die gelben Früchte sollten separat verwendet werden, das Rezept steht hier.

Zutaten:
– Chilis frisch
– Chilis geräuchert (nur wer hat), geht auch ohne)
– Gartenkräuter (zB Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano, Lorbeer etc)
– rote Zwiebel
– Knoblauch
– Essig
– Salz und Pfeffer
Chilis entkernt und klein geschnitten.
bloga11
Aus dem Garten habe ich Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano  und Lorbeer geholt, gewaschen und von den Stängeln gezupft.
bloga12.jpg
Zuerst 2 rote Zwiebeln fein würfeln, und 2 Zehen Knoblauch kleinschneiden.
Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, dann die Chilis dazugeben.
Ich habe ALLE Chilis vorher probiert und die scharfen erst mal raus gelassen. Die Schärfe kann man dann ganz gut selbst bestimmen.
bloga10
Mit etwas Wasser, einem Schuß Essig und den Gewürzen weich kochen lassen.
Die Lorbeerblätter raussortieren und alles fein pürieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend in sterile Gläser abfüllen, Deckel drauf, fertig.
bloga09

Die Soße hat eine moderate Schärfe und schmeckt köstlich nach Sommer!
Und das könnte die Verwendung sein:
– pur als Pastasoße mit Wumms!
– in einer Bolognese (vegan/vegetarisch)
– alle Schmorgerichte (Goulasch, Ochsenbäckchen, etc)
– Glaze für Gegrilltes
– Marinade für Fleisch
….. der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Advertisements

DIY: es weihnachtet, der Schellen-Kranz

Kinners, ich weiß, es ist erst Oktober. Aber sobald wir in der Weihnachtsausstellung bei Leurs in Venlo waren, klickt bei mir ein Schalter um!
Weihnachten! Au ja, ich hab voll Bock drauf! Ich liebe das Funkeln und Glitzern, die unzähligen Lichterketten, Kerzen, Deko Gedöns und vor allem Weihnachtslieder!

Die letzten Jahre haben wir einen generellen Favoriten gekürt, den Schellen-Kranz.
Wunderschön in den klassischen Farben Gold,Silber, Rot und Grün. Und wenn man ihn bewegt hört es sich an, als würden hunderte Rentierschlitten neben dir stehen.
Leider fanden wir die Kränze egal wo immer zu teuer.

Dieses Jahr kam uns der Zufall zu Hilfe, bei Action gab / gibt es die Schellen zu kaufen. In jedem Päckchen sind verschieden große und farbige Schellen (30Stck) drin und das zum Spottpreis von 62 Cent!
bloga02
Nun, wir haben nicht lange überlegt und ein paar Päckchen mitgenommen.
Jetzt fehlte nur noch der Kranz. Auch da wurde ich relativ schnell fündig. Bei Black habe ich einen aus Weiden geflochtenen Adventskranz gefunden, der eine schöne Größe hatte. Der kostete nur 3,33€ …. Schnapper!
bloga01
Jetzt konnte die Fleißarbeit beginnen!
bloga03
Die Kerzenhalterungen habe ich entfernt und die Heißklebepistole angeworfen.
Schelle für Schelle habe ich auf dem Kranz dicht an dicht platziert. Das geht sehr zügig und man sieht ziemlich schnell, wie das Endergebnis aussehen wird.
blog1102

Ein paar Päckchen Schellen musste ich noch nachkaufen, was kein Problem war.
Das ist das Endergebnis. Ich finde den Kranz wunderschön!
blog1101blog1100

Zusammenfassend hier nochmal die Materialliste:
– 10 Packungen Schellen von Action
– 1x Weiden-Adventskranz von Black
– Heißklebepistole
– Klebesticks

 

 

Johannisbeeren, aufgesetzter Klassiker

Puh, ich hab ihn schon fast vergessen.
Grad beim Stöbern auf dem Blog  zauberhaft Wohnen und Genießen hab ich mir so gedacht, das klingt lecker……. und da fiel es mir wieder ein……im Keller steht ein riesen Glas mit Aufgesetzem.

Wir hatten diesen Sommer wieder eine Wahnsinnsernte an Johannisbeeren. Und ich kann nicht immer nur Marmelade kochen….. die von den letzten 2 Jahren lagert noch im Keller. Ich hatte noch ne Handvoll Johannisbeeren im Froster. Für weitere Marmelade zu wenig also musste eine andere Verwendung her.

Da schleppte mein Mann ein Rezept für den Aufgesetzten Johannisbeerschnaps an.

* 500gr Johannisbeeren
* 180gr Kandiszucker
* 1 Vanilleschote
* 1 Flasche Vodka

Normalerweise zupft man die Johannisbeeren von den Rispen……da meine aber gefroren waren, habe ich sie mit allem in ein großes verschließbares Glasgefäß gekippt. Hoffe, dass das trotzdem funzt.
Den Kandiszucker dazu, die Vanilleschote aufschneiden und ebenfalls dazu geben.


Jetzt noch eine Flasche Vodka drüberschütten, das Glas verschließen und kräftig schütteln. Sofort färbt sich der Vodka appetitlich rot….geile Farbe.
Jetzt heißt es nur noch 90 Tage / 3 Monate warten! Hin und wieder mal schütteln und warten!
Jetzt geh ich doch glatt mal im Keller zum Gucken…….
Ker watt schön! So eine coole Farbe!

Wir warten noch, Ende Oktober isses  dann soweit!

Dann wird die Flüssigkeit durch ein Tuch abgeseiht und in kleinere Flaschen gefüllt.

Gartenfreuden und nun? Chili-Paste, medium hot

Die Chilipflanzen haben sich im Garten prächtig entwickelt und haben ihren perfekten Standort mit einer reichen Ernte gedankt.
Puh!
Zum einen haben wir uns wahnsinnig über die Ernte gefreut, aber leider sind auch sehr viele Sorten dabei, die nicht essbar sind.
Nicht essbar, weil sie einfach zu scharf sind……. echt jetzt, zu nix zu gebrauchen, ich finde, sie grenzen an Körperverletzung….. zB Bhut Jolakia…..

Nun denn die anderen (essbaren) hat Männe Gott sei Dank separat geerntet und nun liegen sie hier.
blog115
Was machen wir nun daraus?
Eine Chilipaste soll es werden. Können wir immer gebrauchen und da die meisten der Chilis moderate Schärfe haben oder einfach nur nach Paprika schmecken, hatte ich keine Bange, dass das nix wird.
Erst mal alle Chilis entkernen und dann als Geschmacksträger noch:
– einen großen Apfel
– Nelken
– Piment
– Sternanis
– Zwiebel
– Zucker
– Knoblauch
– Apfelsirup
– Worchester Sauce
– etwas Essig
– Salz und Pfeffer


Zuerst den Zucker im Topf karamellisieren lassen. Sobald das Karamell eine goldene Farbe hat, die Zwiebeln, Knoblauch und den klein geschnittenen Apfel dazugeben.
Gut rühren, bis alles gut benetzt ist. Mit etwas Wasser ablöschen und die Chilis grob geschnitten dazugeben. Nelken, Piment, Sternanis und einen Löffel Apfelsirup dazu und köcheln lassen, bis die Chilis weich sind und zerfallen.
blog124
Im Blender oder mit dem Pürierstab fein zerkleinern und wieder zurück in den Topf geben, aufkochen lassen und mit den restlichen Gewürzen abschmecken.

Noch heiß in sterilisierte Gläser geben und sofort verschließen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
DSC01657

Die Knifte: Mozzarella – Antipasti

Tataaaaaaaa, ich stelle euch vor die Knifte deluxe:

 Antipasti

blog916

Antipasti
Um es vorweg zu nehmen, du könntest Antipasti beim Feinkosthändler kaufen, es gibt auch teils brauchbares Conveniencefood beim Discounter, aber richtig lecker wird´s erst mit selbstgemachter Antipasti.
Das geht schneller als du denkst, du kannst es auf Vorrat machen, es hält sich im Kühlschrank.

Ich habe eine große Portion vorbereitet und hatte dazu: (Zeitaufwand mit schneiden und grillen / anbraten ca 1 Stunde, bei kleineren Portionen, die sich meiner Meinung nach nicht lohnen :0) reduziert sich der Zeitaufwand natürlich)

2 Zucchini
2 Auberginen
250gr Champignons
3 Paprika
1 Zwiebel

Die Zucchinis, Auberginen und Paprika in etwa gleich dicke Scheiben schneiden (2-3mm). Das ging ratzfatz mit ner Brotschneidemaschine. Geht aber auch von Hand, dauert dann etwas länger. Die Champignons und die Zwiebel habe ich von Hand geschnitten.

Die Marinade vorbereiten: (das gegrillte Gemüse muss von der Marinade gut benetzt werden, deshalb nicht zu wenig ansetzen)
Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer, Pizza & Pastazauberei, All Arrabbiata
blog902blog907In der heißen Grillpfanne ohne Öl  das Gemüse von beiden Seiten anbraten, bis es schöne Grillstreifen hat. Noch heiß in die Marinade legen. Das geht recht zügig, zwischendurch mal das Gemüse in der Marinade wenden, damit die Marinade das Gemüse vollständig benetzt. Eventuell nochmal nachwürzen und weiteres Öl und Balsamico dazugeben.
blog910
Das war´s auch schon.

Für die Knifte habe ich das Brot* dünn mit etwas Butter bestrichen, das hält frisch und es suppt so schnell nix durch.
Als geschmackliche Ergänzung kommen zuerst ein paar Blätter Rucola auf die unterste Scheibe, gefolgt von Mozzarella Scheiben, dann unsere Antipasti und dann der obere Deckel. Fertig!

* Hafervollkornbrot mit 3%Chiasamen (60% Hafervollkorn / 40% Weizenvollkorn)

In Frischhaltefolie oder Alufolie einwickeln und ab in den Kühlschrank für den großen Auftritt am nächsten Tag.

Na wenn das nix is……..

logo
Pizza & Pastazauberei und  All Arrabbiata zur Verfügung gestellt von @spicebar

Geburtstag im Sommer

blog904
Das hat schon was.
Die Wettervorhersage mutmaßte zwar nur durchwachsenes Wetter und so habe ich mich auf eine Feier im Haus eingerichtet.
Dazu muss man sagen, dass wir für den Garten nur begrenzte Sitzmöglichkeiten haben (brauchten wir bis jetzt noch nicht) und auch nur einen kleinen Gartentisch und ein Bistro-Tischchen besitzen. Wie gesagt, der große Tisch war ja drinnen.
Was soll ich sagen, das Wetter war klasse, es war sehr warm (sehr schwül), aber man konnte draussen sitzen bis spät in die Nacht…..ohne Jacke. Es wurden Stühle nach draussen geschleppt und zudem hatten wir noch 3 Stehtische, alles gut.
Zu später Stunde sind wir das eine oder andere Mal hektisch nach drinnen gerannt, weil es anfing zu tröppeln, das war aber auch sofort wieder vorbei, so dass wir weiter draussen waren.
Ein paar Impressionen möchte ich euch nicht vorenthalten.

Der versunkene Streuselkuchen mit Mandarinen mit feiner Limettennote, eine Abwandlung dieses Rezeptes war luftig leicht.
Dazu gesellte sich ein klassischer Marmorkuchen, allerdings Version 2.0……. in 3-farbig (weiß, braun, pink).

Später gab es ein bisserl was vom Grill:
blog905* Spareribs
* Fleischspieße
* Steaks in Gartenmarinade
* ABT´s (mit Frischkäse gefüllte Jalapenos umwickelt mit Bacon
* Bratwurst
dazu, Coleslaw, mediterranen Kartoffelsalat (mit getrockneten Tomaten, Kapern und Oliven), Bulgursalat (mit Paprika, Zwiebeln und Gurken), einen Frischkäsedip zum Dippen, Karotten- , Paprika- und Gurkenstäbchen, Kräuterbutter (mit Kräutern aus dem eigenen Garten), Brot und Tomate Mozzarella.

Nach und nach werde ich das eine oder andere Rezept verlinken.

Es war ein toller Tag!

 

DIY: Großer Auftritt für den kleinen Künstler

Über die hübschen Etiketten und die Entstehungsgeschichte dazu habe ich ja bereits berichtet, wenn du hier schauen möchtest.
Jetzt sind die Etiketten zum Einsatz gekommen und ich finde, sie sehen ganz toll aus.
Im Froster haben Johannisbeeren und Stachelbeeren auf ihren Einsatz gewartet, am Wochenende habe ich sie zu Marmelade gemacht.
Ganz klassisch, ohne Firlefanz, auch die Kerne habe ich drin gelassen.
Verwendet habe ich Gelierzucker 2:1, die Gläser und Deckel ordentlich sterilisiert.
Hygiene ist für die Haltbarkeit unabdingbar!

blog904
Allerdings musste ich beim Einräumen ins Vorratsregal feststellen, dass ich noch Gläser aus dem letzten Jahr besitze……

Wenn jemand an den Etikettenvorlagen interessiert ist, sagt mir bescheid.