Ganz kleiner Rückblick auf 2018

{enthält Verlinkungen, Werbung möglich}

Was war im vergangenen Jahr top?
Vielleicht inspiriert dich das für dieses Jahr.
Viel zu oft sind wir unzufrieden. Dabei sind es oft die kleinen Dinge, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Sei glücklich!

Reise / Travel
* Externsteine, D
* Haarlem / NL
* Bloemendal, NL
* Skiathos, GR
* Zypern, CY

Veranstaltungen / Events
* Petromax Opening, Magdeburg
* Bloggerreise Kikkoman, Food Professionals
* Blogger Café by Seidl, Meat Lovers, Essen
* BBQ Opening, Grill Doch Mal, Haus Habsberg
* BBQ DGM, Fulda
* Booklaunching „School of Baking“, Andrea Stolzenberger
* Spoga, Köln
* Grillparty Ehrenfeld, Köln
* Moesta Opening, Löhne

Bücher / Books
…die Zeit zum Lesen war wirklich knapp, deshalb beschränke ich meine Liste auf, wie könnte es anders sein, Kochbücher…
* My CY, Roddy Damalis, CY
* My little Plates, Roddy Damalis, CY
* Salz, Fett, Säure, Hitze, Samin Nosrat, D
* School of Baking, Andrea Stolzenberger, D

Essen + Trinken / Eat & Drink
(nur die wirklich herausragenden Erlebnisse, es gab weiteres wunderbares Futter und Getränke,  die Liste würde allerdings zu lang werden)
* Ta Piatakia, Limassol
* Müller´s auf der RÜ
* No more Rice, Dortmund
* Brownie´s and Downie´s, Leeuwarden
* Jopen Kerk, Haarlem
* Tap Zuid, Amsterdam
* Food Hallen, Amsterdam
* Gin Fish, Skiathos, GR
* Marmita, Skiathos, GR

Freizeit & Kultur / Off Time & Culture
* Externsteine, Teutoburger Wald
* Kino: Mamma Mia, Here we go again
* Charles Dickens Kerstmarkt, Leeuwarden
* jeder einzelne Besuch in Berg

DIY
* Tomatenhaus
* Kellergang und Beleuchtung
* Vorgarten
* Gartenzaun
* Kaffeekannenregal

wow  und   bewegend
* cooler neuer Job, krasse Kollegen (mit Grill)
* wir durften den wunderbaren Roddy Damalis kennenlernen was uns gleichermaßen umgehauen und für weitere Rezeptentwicklungen inspiriert hat.
* das Jahr hat uns gezeigt welch wunderbare Familie die BBQ Gemeinschaft ist. Wir haben tolle Leute wieder getroffen, viel gelacht und neue Leute kennen gelernt.
* kleine Momente mit meinem Neffen, der viel zu schnell groß wird, herzerwärmend.
* große Wunder, die das Leben unserer Freunde komplett aus den Fugen geraten lassen, in jeglicher Hinsicht.
* mein Blog, Danke für so viel positives Feedback und für´s Begleiten.

Und natürlich gab es viele kleine Geschichten zwischendurch.
Wir haben viel gelacht und Quatsch gemacht, alles mit Familie und Freunden, vielen Bekannten, Kollegen und auch Zufallsbekanntschaften.
Für das Jahr 2019 wünschen wir uns wenig. Soll alles bleiben wie es ist!
Fühlt euch gedrückt!

Xmas Dinner: Camembert, Lachs und Steckrübe…

Es ist bald soweit. Der 24. Dezember ist nicht mehr fern. Der Wahnsinn nimmt zu und man zerbricht sich den Kopf, wie man die Bagage satt kriegt ohne den ganzen Tag in der Küche zu stehen.
Nun, da hab ich einen Vorschlag für euch. Und um das Ganze noch weiter zu vereinfachen, habe ich die Passagen, die sich am Tag vorher vorbereiten lassen in GRÜN gekennzeichnet.

Ich habe letztendlich alles auf dem Kamado zubereitet, den ich auf  ca 190 Grad beheizt hatte. Das Ganze mit Deflektor Stein, sprich mit indirekter Hitze, ganz wie im Backofen.  
Den backofen kannst du natürlich ganz genauso verwenden.
Der Kamado hat den Vorteil, die Wohnung bleibt geruchsfrei und du hast einen Grund was Warmes (mit Schuss) zu trinken, wenn du draussen nach dem Rechten gesehen hast :0)))))

Vorspeise:

Camembert mit schwarzer Johannisbeermarmelade, Rosinen, Cranberries und Walnüssen

Zutaten (pro Camembert), ich habe für 2 Personen immer einen Camembert gerechnet…..ist eine Vorspeise. Als Hauptgericht musst du entsprechend großzügiger kalkulieren.

* Camembert
* gehackte Walnüsse
* 1 EL schwarze Johannisbeermarmelade
* 1 EL Rosinen, getrocknet und gehackt
* 1 ELCranberries, getrocknet und gehackt
* 1 TL Olivenöl
* Weißbrot / Foccacia / oder jegliches Brot

* feuerfeste Form

Die feuerfeste Form mit Olivenöl auspinseln, den Camembert auspacken und in die Form legen.
Die Mitte mit dem Messer freilegen, da kommt die Marmelade und die Nüsse hin.

Die Marmelade in die Mitte geben und die gehackten Nüsse und Trockenfrüchte drumherum verteilen. Ich hab noch ein paar Blättchen Thymian dazu getan wegen der Farbe (und natürlich dem Geschmack).

Bis zu dem Punkt kannst du das am Vortag präparieren und am Weihnachtstag dann auf dem Kamado oder im Ofen  garen.
Dazu passt sehr gut ein Weißbrot zum Stippen

Hauptspeise

Lachsfilet mit Steckrüben & Kartoffelsternen, dazu Jacked Potatoes und Steckrübenpüree

Zutaten:
* Lachsfilet (mit Haut)
* Kartoffeln
* Steckrüben
* Salz, Pfeffer

* Kartoffeln  vorgekocht für die Jacked Potatoes
* Trüffelöl

Für die Sterne zum Auflegen Die Kartoffeln und die Steckrübe in 2mm dicke Scheiben schneiden und mit dem Stern-Keksausstecher ausstechen.
Anschließend in Salzwasser 7min vorkochen, danach kalt abschrecken, leicht ölen und beiseite stellen.

Für das Püree die Steckrüben in Würfel schneiden und in Salzwasser gar kochen. Anschließend stampfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag kann noch einen Schuß Sahne dran geben.

Das Lachsfilet in eine ofenfeste Form geben. Ich benutze Backpapier drunter und etwas Öl.
Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und die Sterne abwechselnd auflegen. Etwas Thymian macht das Ganze noch interessanter.

Die vorgekochten Kartoffeln werden in Alufolie gewickelt und schon beim Aufheizen des Kamados auf den Rost gelegt.
Der Lachs kommt für etwa 10min auf den Kamado (bei 190 Grad).

Angerichtet wird der Lachs  mit einem Nocken Steckrübenpüree und  einer geöffneten Kartoffel, die mit etwas Trüffelöl verfeinert wurde.
Ein sehr einfaches aber leckeres Gericht.

Dutch Oven: Kartoffelgratin

{unbeauftragte Werbung / Verlinkung}

Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven, ein perfektes Gericht aus dem wunderbaren gusseisernen Kochtopf. Eine tolle Beilage und absolut hauptgerichttauglich.

Wir haben unser ganz eigenes Rezept.
Alle, die Speck, Zwiebeln und Käse mögen können jetzt weiter gucken.
Das Rezept lässt wirklich schnell zubereiten.
Ich habe die Kartoffeln bereits vorgekocht gekauft. Du kannst auch rohe Kartoffelscheiben (ca 3mm dick) verwenden, dann verlängert sich die Garzeit…..eben bis die Kartoffeln gar sind. Oder, du kochst die Scheiben entsprechend vor. Es gibt viele Möglichkeiten zum Ergebnis zu kommen.

Zutaten
* 2kg Kartoffelscheiben, vorgegart
* 500g Schinkenspeckwürfel
* 3 Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
* 5 Knoblauchzehen (durch die Knoblauchpresse gejagd)
* 2 Pck Sahne (400ml)
* Salz, Pfeffer, Muskatnuss (gerieben)

* 1 Pck Gratinkäse

Kohlen:
20 KOKOKO Eggs von McBrikett(14 oben 6 unten), wenn vorgegarte Kartoffeln und ein Camp Chef (Durchmesser DOpfboden 25cm, Höhe 11cm) verwendet werden!
dopf-4
Den Anzündkamin vorbereiten: Kohlen im Kamin verteilen, einen Würfel der Öko-Anzünder zum Brennen bringen und drunter legen…. das Durchglühen dauert je nach Witterung 30-40min.
dopf-2
Derweil….
….den Speck auslassen und knusprig werden lassen. Durch ein Sieb gießen und das Fett auffangen, das brauchen wir noch für die Zwiebeln.
Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und im Fett glasig dünsten.dopf-1Speck, Zwiebeln und Kartoffeln vermischen und in den Dutch Oven geben.

Die Sahne mit dem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Mit dem Salz braucht man nicht zu geizen, die Kartoffeln ziehen sich das weg.
Sahnemischung über die Kartoffeln geben und mit Gratinkäse bestreuen.

Deckel drauf und die Kohlen verteilen.
dopf-3
Jetzt heißt es nur noch warten, bis es schön blubbert und der Käse gebräunt ist.
Den Bräunungsgrad wählst du selbst. Wie auf dem Bild zu sehen ist, hätte das Gratin noch ein paar Minuten vertragen können….wir hatten aber echt Schmacht und wollten keine Sekunde länger warten…….. naja.
dopf-5
Yummy war´s!

Zum Shop für Premium Brennstoff geht´s hier lang!
Denk dran, bald ist Weihnachten. Wer würde sich nicht über einen Sack Kohle freuen?

Schweinekrustenbraten mit Jamaica Jerk Marinade

{Kooperation/freiwillige Werbung}


So ein Schweinekrustenbraten bei diesem Kackwetter kann die Laune erheblich verbessern. So richtiges Soulfood und meeeega lecker.
Ich stehe auf diese Jaimaica Jerk Geschichte mit seinem feinen Lorbeeraroma, dem Habanero Geschmack und dem Rum. Super lecker!

Den Schinkenkrustenbraten haben wir auf dem Kamado (siehe barbacoa.PRO) zubereitet, lässt sich aber auf jedem anderen Grill (indirekt) oder im Backofen zubereiten.
Die Zubereitungszeit, also auf dem Grill, dauert zwischen 4,5 und 5 Stunden. Mit einem Thermometer geht das am einfachsten, die KT sollte 75 Grad betragen.

Was brauchst du?

  • Schinkenbraten ca 3kg mit Schwarte (die hat die nette Fleischereifachverkäuferin für uns eingeschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer

Jamaica Jerk Marinade

  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Schalotten
  • 3 Scotch Bonnet Schoten  / weniger scharf  NuMex Suave Orange
  • ½ Bund Thymian
  • 3 frische Lorbeerblätter
  • ½ TK Schnittlauch
  • 1EL Honig
  • 1EL Piment
  • 1EL Muskatnuss
  • 1EL Nelken
  • 100ml Rum
  • 100ml Weinessig

Das Glaze

  • 3EL Kirschmarmelade mit Red Stag
  • etwas Rum
  • etwas Orangensaft

Zubereitung:

Den Kamado auf 200°C vorheizen. Wir werden indirekt garen, deshalb verwenden wir den Deflector Stone.
Unter dem Rost (also unter dem Fleisch) eine Fettwanne benutzen.

Die Schwarte einschneiden, das gesamte Stück Fleisch salzen und pfeffern. Thermometer einstecken.
Auf dem Rost über der Fettwanne platzieren.

Räucherholz auflegen (Whisky)

ca 1,5h bei 180 Grad garen und räuchern

Für die Jerk Marinade alle Zutaten im Blender fein zermahlen.

Nach 2,5h das Fleisch vom Rost nehmen und mit der Marinade von allen Seiten einreiben.
Wieder auf dem Rost platzieren. Gegebenenfalls Holzkohle nachlegen.

Hin und wieder weitere Marinade auftragen.

Für das Glaze die Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren.

Bei Erreichen einer KT von 65°C das Glaze auf die Schwarte auftragen.

Wird die KT von 75 Grad erreicht, das Fleisch vom Kamado nehmen und kurz ruhen lassen. Beim Anschnitt siehst du, wie saftig das Fleisch ist. Ein feiner Rauchrand und köstliche Aromen steigen dir in die Nase.
Die Kruste ist knusprig und kracht beim Schneiden.
Als Beilage haben wir einen gemischten Salat mit Sharonfrüchten, Tomaten und Gurken gegessen.

Memo an mich selbst: das nächste Mal werde ich gepökeltes Fleisch verwenden oder das Fleisch selbst spritzen. So erreicht man ein noch würziges Ergebnis.

Die Leftovers machen sich dünn aufgeschnitten prima auf dem Brot oder mit etwas Soße auf einem Sandwich. Yummy!

Birnen – Rezeptideen süß & herzhaft

Repost:
Ich finde, die beiden Rezepte verdienen nochmal gesehen zu werden.
Vielleicht hat ja jemand noch Birnen zu verarbeiten? Dann viel Spaß und Guten Appetit!

Birnen-Lebkuchen Marmelade

1kg Birnen (geschält)
500gr Gelierzucker 2:1
1 TL Lebkuchengewürz (oder nach Geschmack etwas mehr)
1 Zitrone (davon den Saft)

Die Birnen schälen und in Stücke schneiden, die in den Mixer passen.
Ich habe zwei Birnen in kleine Würfel geschnitten und beiseite gelegt, die sollten nicht mit in den Mixer sondern später zur Marmeladenmischung gehen, als etwas bissfestere Bestandteile.
Birnen im Mixer pürieren, anschließend die Masse in einen Topf geben, Lebkuchengewürz dazu und den Gelierzucker hinzufügen.
Das Ganze zum Kochen bringen. Zitronensaft dazu und die Birnenstückchen kurz mit aufkochen.
Das Ganze nach Anweisung kochen lassen und noch heiß in sterilisierte Gläser füllen.
Gläser verschließen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Birnen Chutney Orientalisch

shot_1444315542770-(1)ca 1kg Birnen
200 ml Apfelessig
2 Knoblauchzehen gerieben
1 Daumengroßes Stück Ingwer (frisch)
1 Handvoll Rosinen (gehackt)
1 Handvoll getrocknete Feigen (klein geschnitten)
1/2 Handvoll getrocknete Aprikosen (klein geschnitten)
1 Chilischote (klein geschnitten)
100ml Wasser
250gr brauner Zucker
1 EL Salz
2EL Senfkörner, zerstossen

Die Birnen schälen und  in kleine Würfel schneiden. Die getrockneten Früchte ebenfalls vorbereiten.
Wasser, Essig und Zucker aufkochen lassen, dann die Gewürze (bis auf Salz ) und die Früchte einrühren.
Anschließend die Birnen unterheben und aufkochen lassen. bei mässiger Hitze einkochen lassen, bis die Masse eindickt. Mit Salz abschmecken und in sterile Gläser füllen.

Schmeckt super lecker zu Käse! Damit lässt sich jede langweilige Käse-Knifte zur Gaumenfreude pimpen!

Unkraut

Wunderschön sah der Vorgarten aus, als wir das Haus vor knapp 4 Jahren das erste Mal gesehen haben. Modern mit Gräsern und Steinen, sehr schick.
Im Laufe der Jahre gingen zuerst die Gräser kaputt und das Unkraut kam an allen Stellen durch. Dann noch das Debakel mit dem Buchsbaumzünzler, kurzum, ein ganz trauriger Anblick. Buchsbäume raus, Reste von den Gräsern ausgegraben und im Kübel zwischengelagert.
vorgarten
Kurzer Blick unter die Steine……ok, das Unkraut hatte leichtes Spiel, die Folie bestand nur aus ganz dünnem Vlies, welches sich zum größten Teil schon aufgelöst hat.
So konnte das unmöglich bleiben. Also neues Vlies bestellt, diesmal richtig dick und trotzdem wasserdurchlässig. Jetzt ging´s los.

Alle Steine auf einmal zu entfernen ging nicht. Wohin mit der Masse an Geröll? Also nächster Plan, das Beet bahnenweise abräumen, Folie auslegen und direkt die Steine wieder auflegen.
So hab ich eines nachmittags angefangen, das Wetter schien perfekt.  Schubkarre, Handschuhe, Kissen zum knien……ich kam nicht weit. Am Nachbarszaun kurz angehalten und mit den Nachbarn gequatscht…..ich mach´s kurz, der Vorgarten kam an diesem Nachmittag zu kurz…..auch Nachbarschaften müssen gepflegt werden :0)
Nächster Anlauf am nächsten Nachmittag. Wieder alles vorbereitet und es ging tatsächlich los.
Nach kurzer Zeit war klar, mit einer Schubkarre kommst du nicht weit, und das Ding ist schwer wenns voll ist….und wegschieben kannste die dann auch nicht mehr….. schon gar nicht über die noch liegenden Steine.
vorgarten1
Planerweiterung: weitere Schubkarre besorgen und einen großen Kübel.
Gesagt, getan, zwei Karren gefüllt, einen Kübel, Reste vom Buchsbaum ausgegraben, verbliebenes Wurzelwerk entfernt, Beet glatt gezogen, Folie ausgelegt und die Steine wieder draufgelegt. Läuft!
vorgarten04
Und so werde ich mich weiter voran arbeiten. Das schöne Wetter muss ausgenutzt werden.
Samstag, Kaiserwetter, in die Hände gespuckt und weiter ging`s.
Es ist vollbracht!
Die Ränder des Vlies werden noch zurecht geschnitten und umgeklappt. Jetzt sieht es wieder ordentlich aus.
Ein Ersatz für den Buchs ( rechts im Bild) ist gefunden, wir haben japanischen Ilex ausgesucht. Sieht fast aus wie Buchs. Die 3 Pflanzen im Vordergrund habe ich im Discounter mitgenommen. Keine (noch) Ahnung was das ist. Egal, Hauptsache grün.
vorgarten02
Was jetzt doch noch erwähnt werden muss: Ich habe gefühlt jeden einzelnen Stein in der Hand gehabt. Mit einer Schaufel kannst du gar nicht arbeiten, weil sich die Steine einfach nicht mit einer Schaufel aufnehmen lassen.
Mit beiden Händen die Steine zusammenfassen und aufnehmen geht auch nur bedingt.
2 Paar Handschuhe verschlissen…….mir taten tagelang die Fingerkuppen weh.
vorgarten03
Ich finde aber, es hat sich gelohnt.
vorgarten01
Über die weitere Gestaltung werde ich nachdenken.
So ganz genau weiß ich noch nicht, was ich machen soll.
Betonkübel mit Sukkulenten? Auf jeden Fall keine Gräser, auch keine Hortensie oder irgendwas altmodisches.

Greek Delights: Feigen in Hülle und Fülle – Pfannkuchen mit Feigen, Thymian, Honig und Joghurt

Hach, da ist der Urlaub doch schon gefühlte Wochen vorbei. Dabei war es erst letzte Woche, dass wir mit dem Popo im warmen Sand saßen und unsere Bahnen durch unsere Lieblingsbucht gezogen haben.
Jetzt sitze ich wieder zu Hause, der Kamin prasselt vor sich hin. Ich weigere mich die Heizung einzuschalten. Es ist doch gerade mal erst der 1. Oktober…… fieser Graupel hämmert ans Fenster. Wer hat das Wetter kaputt gemacht?

Ich hole euch und mir den Sommer zurück. Ist ganz einfach. Schnell zubereiten und beim Geniessen die Augen schließen und an Sommer und Meer denken. Das hilft!
feigenpfannkuchen05

Pfannkuchen mit karamellisierten Feigen, Thymian, Honig und Joghurt

Zutaten:
* frische Feigen, halbiert
* 3 Eier
* Mehl
* Milch
* 1/2 TL Backpulver
* TL Butter (oder Olivenöl)
* Zucker
* Zimt
* Thymianblättchen
* griechischen Joghurt

In  einer Schüssel die Eier verkleppern, Milch dazu geben, Mehl hinzufügen, bis ein Pfannkuchenteig entsteht. Etwas Zucker, Zimt und Backpulver, verrühren und einen Moment stehen lassen, damit der Teig quellen kann. Evtl. später nochmal mit Milch oder Mehl zur richtigen Konsistenz verhelfen.
In der Zwischenzeit eine Pfanne auf mittlere Hitze bringen. Butter zerlassen und etwas Zucker einstreuen. Die Feigen mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen und karamellisieren lassen.
feigenpfannkuchen01
Dann die Hitze reduzieren  den Teig einfüllen und stocken lassen.
feigenpfannkuchen02
Wenn der Teig an der Oberfläche nicht mehr wabbelig ist, vorsichtig den Pfannkuchen wenden. Das geht prima, wenn man einen Teller zur Hilfe nimmt, den Pfannkuchen drauf stülpt und anschließend wieder in die Pfanne gleiten lässt.
feigenpfannkuchen03
Mit Thymianblättchen bestreuen und auf einem großen Teller anrichten.
Es sieht besonders schön aus, wenn man Kuchenstücke aus dem Pfannkuchen schneidet und separat auf einem Teller serviert. Genial schmeckt zum süßen Pfannkuchen ein Klecks griechischer Joghurt mit einem Teelöffel Honig verfeinert.
feigenpfannkuchen04

Glaubt mir, da ist der Sommer sofort wieder da!

Kali Orexi!