scharfes Paprika- Chutney

Auf unserem Beutezug auf dem Markt in Venlo haben wir eine große Tüte Paprika mitgenommen. 4kg für 2 Euro, das kannste nicht meckern.
Wir kochen ja gerne mal Würzpasten und Chutneys auf Vorrat. Passen toll auf selbstgemachte Burger, Fleisch oder auch aufs Käsebrot.
Wie bei allen meinen Rezepten kann man hier je nach Gusto die Mengen variieren.
2014-11-16 10.21.05
Paprika- Chutney

Paprika
Zwiebeln und Knoblauch
Chili (hier Habaneros, Jalapenos, rote Chilischoten)
brauner Zucker
Balsamico
Lorbeerblätter
Zimtstange
Rosmarin, fein gehackt
Meersalz, Pfeffer

Die Haut der Paprikas haben wir auf dem Grill schwarz werden lassen und anschließend abgezogen. Genauso sind wir bei den Chilis vorgegangen.
2014-11-16 10.23.19
Wir empfehlen generell Handschuhe zu tragen. Zum Einen sind die Dinger echt heiss, zum Anderen ist der Schutz vor dem Capsaicin ein MUSS.
Die Paprikas und Chilis haben wir im Blender geschreddert.
2014-11-16 12.25.21
In der Zwischenzeit die Zwiebel klein schneiden und in einem Topf
anschwitzen und bei kleiner Hitze weich werden lassen. Knoblauch fein würfeln und zu den Zwiebeln geben. Zimtstange, Lorbeerblätter und fein gehackten Rosmarin dazugeben.
2014-11-16 12.25.26
Das duftet schon fantastisch!
Den Zucker einstreuen und karamellisieren lassen.
Die Paprika-Chilimasse und den Balsamico hinzufügen.
2014-11-16 12.35.30
Bei kleiner Hitze einkochen lassen, bis man eine schöne sämige Konsistenz hat.
Abfüllen in sterilisierte Gläser, fertig!

Nachtrag:
Notiz an mich: nächstes mal vorsichtiger bei der Dosierung der Chilimenge sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s