Snack Attack: Hähnchenbrust in Knusperpanade, Röstzwiebeln und warmem Tomatensalat

(dieser Artikel enthält etwas Werbung)

Es muss schnell gehen und lecker sein! Genau, und da bist du hier richtig.
Heute gibt es zum Abendbrot:

Saftige Hähnchenbrust in einer Chia-Haferflocken-Paniermehl-Panade, klassische Röstziebeln und dazu einen warmen Tomatensalat
snack11
Zeitaufwand alles im allem ca 30min…..
Ich hatte noch eine Hähnchenbrust im Kühlschrank. Ganz oft machen Leute den Fehler und halten sich beim Würzen zurück. Ein fataler Fehler, denn so lautet das Ergebnis meist: trocken, fade, langweilig.

Wenn ich von Würzen rede, meine ich nicht nur Salz. Neee, du kannst so viel Geschmack mit tollen Gewürzen ans Essen bringen, man muss sich nur trauen.
Mein bester Partner dahingehend ist die Fa. Spicebar mit einer unendlichen Vielfalt an Gewürzen und Gewürzmischungen. Da macht das Stöbern und Shoppen richtig Spaß!

Nu aber zurück, wir haben ja Hunger….

Zutaten (für 2 Portionen)
– Hähnchenbrust, in ca 2cm dicke Scheiben schneiden
– Panade ( Paniermehl, Chia -Samen, Haferflocken)
– 2EL Senf
– 2-3 Zwiebeln in Ringe geschnitten
– 2-3 Tomaten, geviertelt
– Basilikum
– Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl, weißen Balsamico

Die Hähnchenbrust von beiden Seiten würzen. Mit etwas Senf einstreichen und anschließend in der Panade wälzen.
snack15

snack14

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig braten.
Die Zwiebeln ebenfalls bei mittlerer Hitze in Öl braten, bis sie schön Knusprig sind, anschließend auf Küchenkrepp vom überschüssigen Öl befreien.
In der noch heißen Pfanne die Tomaten anrösten, fertig zum Anrichten.
snack13

Für den warmen Tomatensalat auf dem Teller etwas Olivenöl und Balsamico, Salz, Pfeffer und klein geschnittenen Basilikum zu den Tomaten  geben.
snack12Fertig ist ein wunderbar aromatisches kleines Gericht, das unbedingt auch vorspeisentauglich ist!

Advertisements

Die Knifte: Eieiei mediterran

….klingt spannend? Isses!
Heute nutzen wir die selbstgemachten Antipasti und kreieren daraus einen kleinen Urlaub zwischen zwei Brotscheiben.

eieiei

Wir machen uns ein Omelette und verkleppern dazu Eier mit etwas Wasser, Salz und Pfeffer. In der Pfanne bei kleiner bis mittlerer Hitze stocken lassen, dann wenden und nur solange in der Pfanne lassen dass es noch schön saftig ist.
DSC01064
DSC01074

Von den Antipasti ein paar Scheiben entnehmen, die Zucchinischeiben etwas zerteilen und auf eine Hälfte des Omeletts legen. Nochmal mit Pizza & Pastazauberei, All Arrabbiata würzen, zuklappen und schon kanns losgehen.
DSC01076
Etwas Frischkäse auf die Innenseiten der Brotscheiben (Roggenmischbrot) ein paar Basilikumblätter drauflegen, das zusammengeklappte Omelette platzieren, Deckel drauf fertig!
DSC01083
Sehr sehr lecker, würzig und saftig. Ein Hochgenuß!
logoPizza & Pastazauberei und  All Arrabbiata zur Verfügung gestellt von @spicebar

Blitz – Mayo, schnelle Aioli

Für alle, die es eilig haben, hier das absolut coole Mayo Rezept.
Mit wandelbaren Aromen wird die Mayo zur Allzweckwaffe!

Grundzutaten:
*
300 ml Öl (wir verwenden Sonnenblumenöl, Olivenöl ist nicht geeignet, das wird bitter)
* 1 ganzes Ei (Zimmertemperatur)
* 1 TL Senf
* Salz, Pfeffer, ein paar Spritzer Zitronensaft

für Aioli:
* 2 Knoblauchzehen gerieben (oder mehr, je nach Geschmack)

für Basilikum-Mayo:
* Basilikumblätter fein hacken und mit in den Mixbecher geben

Alles zusammen in einen Becher geben, den Zauberstab unten auf dem Boden platzieren, einschalten und während dem Mixen langsam nach oben ziehen. Ratzfatz haste eine wunderbar dicke Mayo.
Wer´s etwas „leichter“ mag, kann am Ende noch etwas Joghurt dazu geben, dann wird die Mayo aber flüssiger!

Sommerwetter – endlich draußen sitzen

Aaaaaaaaaaaaaah, auch wenn die Nation schon wieder am Jammern ist, endlich isses warm! Gut, es war am WE scheisse heiß, wir haben gelitten wie Hunde…..
Neee, im ernst, endlich ohne Jacke abends bis spät draussen zu sitzen, fast wie im Urlaub.
Jetzt noch was Leckeres zum Essen, Kaltgetränke, liebe Freunde, ein Garant für einen gelungenen Abend!

Kleine Deko und Geschenke für die Gäste machen Spaß:

Aperitif:
Margerita-Mix, brauner Zucker, Wodka, Cointreau, Eis  (Gläser zu klein :0)
blog609
Vorspeise:
Garnelenspieße vom Grill, Rucola Salat, 3erlei Aioli (Basilikum, Original, Chili), dazu Focaccia (siehe Blogeintrag, demnächst)
Die Garnelenspieße habe ich mit Knoblauch und ein paar Spritzern Zitronensaft, Pfeffer , Chili und Olivenöl mariniert.
Für das Rucolasalat Dressing habe ich nur Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer benutzt, ganz einfach, ganz klassisch.
blog608

Hauptspeise:
Paella Valenciana (fast original, nur ohne Kaninchen), Rezept folgt separat…..
blog610blog607blog606blog605
Dessert:
Pfirsich vom Grill mit nem Löffelchen Sud vom Rumtopf und Vanilleeis shot_1495826922232

Pfirsich in Hälften zerteilen, Kern entnehmen, Schnittfläche in braunen Zucker stippen und ab damit auf den heißen Grill. Aufpassen, der Zucker wird schnell zu dunkel.
Wenn der Zucker karamellisiert ist und schöne Grillstreifen hat, die Hitze reduzieren und den Pfirsich wenden (beim Holzkohlegrill an den Rand mit weniger Hitze ziehen). Den Pfirsich weich garen.
Zum Servieren in die Kuhle ein Löffelchen Rum oder wie in unserem Fall Sud aus dem Rumtopf geben (kann man aber auch drauf verzichten), eine Kugel Vanilleeis (gekauft), fertig.
Geht super schnell, ist einfach, aber effektvoll!

Dazu gereicht haben wir einen gut gekühlten spanischen „Quietus“ (Weißwein) von vinos.de

Es war wunderbar! Von mir aus darf der Sommer noch bleiben!

Wasser, gar nicht langweilig

kilnerWir rennen nicht jedem Trend hinterher und ich weiß, dass ich jetzt auch nix neues berichte. Aber jetzt knüpfe ich mal an das Geburtstagsgeschenk meines Mannes (von vor 2 Wochen) an. Ich habe ihm einen Getränkespender aus Glas (von Kilner)gekauft. Den wollte er schon immer haben, obwohl sich mir die Verwendung nicht so ganz sinnvoll erschloß.

Für mich war das bislang ein Stehrumchen für alkoholische Getränke ab einer Personenzahl von 30 Leuten. Riesen Ding, sieht nur gut aus, wenn was drin ist…..5l sind ne Menge Zeug. Und ich seh schon halbbesoffene an dem Hahn reißen, bis er zu Bruch geht….. ist vielleicht überzogen.
Nun ja, als bekennender Nichtwassertrinker wollte mein Mann mich zum Wasser trinken verführen. Das hat er clever gemacht, denn tatsächlich bin ich drauf angesprungen und fand es auch ganz lecker.

In den Getränkespender haben wir geviertelte Erdbeeren, Limettenachtel und Basilikum (geschnitten und angedrückt) gegeben. Das Ganze mit stillem Wasser aufgefüllt, ein paar Limettenspalten ausgedrückt und fertig was das „infused“ Wasser.

Die Früchte haben ihr Aroma an das Wasser abgegeben, ganz leicht, aber deutlich zu identifizieren. Wer glaubt, es wäre so fruchtig und süß wie Limo, der irrt. Vielmehr  handelt es sich hier um ein kalorienarmes, leicht aromatisiertes Getränk. Sehr süffig und auf für Wasserhasser eine echte Alternative.
Sieht gut aus, schmeckt gut!

Die Version mit Wassermelone und Erdbeeren ist langweilig….. in meinen Augen….
werden aber ganz sicher noch die eine oder andere Variation testen.

Könnte mir das auch sehr gut mit Margerita-Mix vorstellen……. dann dürfte der Spender auch ganz dicht an meinem Sitzplatz stehen….cheerio, Miss Sophie…..