Sommerlicher Grießpudding mit Erdbeer-Melonen Ragout

Leicht soll es sein, lecker und sommerlich frisch…… ja, isses!
Ein leckerer Grießpudding mit Orangennote und dazu ein Ragout aus frischen Erdbeeren und Melone, abgeschmeckt mit einem Hauch frischer Minze.

Hier das super einfache Rezept.
– 500ml Milch (200ml Sahne und der Rest Milch ist auch super)
– 60gr Hartweizengrieß
– 45gr Zucker
– Orangenabrieb
– 1Pck Vanillezucker
– 1 Ei
– ein Stück Butter

Die Mich mit dem Zucker , dem Orangenabrieb und dem Vanillezucker zum Kochen bringen.
Den Grieß einrühren und unter Rühren ca 2min kochen lassen. Evtl die Hitze etwas zurücknehmen.
Ei trennen.
Den Topf vom Herd ziehen und das Eigelb unter die noch heiße Masse ziehen. Ein Stück Butter darf nicht fehlen.
Das Eiweiß steif schlegen und unter die Masse heben. In kalte Formen füllen.
Schmeckt lauwarm genauso gut wie kalt.

Für das Erdbeer-Melonen Ragout die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und etwas zuckern. Ein wenig Saft ziehen lassen, dann die Melone ebenfalls in kleine Stücke schneiden und zu den Erdbeeren geben.
Als Finish ein wenig frische Minze in feine Streifen schneiden und zum Ragout geben.
griess02.jpg
Wer keine Minze mag, so wie ich, kann sie auch weg lassen.

Ich hatte beim Fotografieren einen „Wächter“, der darauf geachtet hat, dass keiner an die Erdbeeren geht :0)))))
griess01

Advertisements

Die Knifte: Moin, Moin! Hommage an Norddeutschland

(enthält spicy Werbung)

Hach, ich widme die heutige Knifte meinen Freunden in Norddeutschland. Ich habe super Erinnerungen an diverse Besuche, so mit Krabbenpuhlen, Toter Tante (alkoholisches Heißgetränk) und wahnsinnig viel Spaß!
moinmoin09

Moin, Moin! Omelette mit Krabben und Senf-Dill Creme Fraiche

Was brauchst du?
Brot, Butter, Nordseekrabben, Eier, Frühlingszwiebeln, Salat, Creme Fraiche, Dill (frisch oder TK) , Dill-Senf, hart gekochte Eier, Kaviar.
Geht fix.
Die Eier verkleppern und mit Rührei Deluxe von Spicebar würzen. In dem Gewürz ist alles drin, was ein Rührei unwiderstehlich macht.
moinmoin02
Die Pfanne auf mittlere Hitze stellen, einfetten und die Eiermasse in die Pfanne geben.
moinmoin03
Wenn die Masse anfängt zu stocken, die Frühlingszwiebeln und die Krabben darauf verteilen. Kurz im Backofen unter den Grill packen, bis das Omelette gestockt ist.  Fertig.
moinmoin04
Die Creme Fraiche mit dem Dill und dem Senf abschmecken. Eier pellen und mit dem Eierschneider in Scheiben zerteilen.
Brot mit Butter bestreichen. Da musst du nicht sparsam sein!
Ich bin wieder in die Serienproduktion eingestiegen.
moinmoin05
Salat verteilen, Omelette auflegen, Eierscheiben und gut. Zum sofortigen Verzehr kommt die Creme Fraiche sofort auf die Knifte und auch der Kaviar kommt drauf, bevor die Knifte zu geklappt wird.
moinmoin06moinmoin10
moinmoin08
moinmoin15
Für den nächsten Tag empfiehlt sich, die Soße in eine Tütchen abzufüllen und der Knifte bei legen…..auch mit dem Kaviar kann man so verfahren.
Der Aufwand hält sich in Grenzen und ich freue mich schon auf die Mittagspause!!!!!
moinmoin12moinmoin13
Vielen Dank an Spicebar für die kreativen Gewürz-Ideen!logo

 

Die Knifte: Käpt`n Iglu 2.0

(enthält würzige Werbung)

Der Anstoß zur heutigen Knifte stammt von meinem Mann, die Gewürze, wie immer, von Spicebar.
Es gibt Fischfrikadellen auf Trüffelmayonnaise mit Salat und Ei.
fisch01
Die Fischfrikadellen sind echt einfach gemacht und super duper lecker.
Zutaten:
–  300gr Alaska Seelachsfilet
– 1 Ei
– 1 handvoll Paniermehl
– 1 TL Senf
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– TK Kräuter
– Salz
Voatsiperifery Pfeffer und Südseetraum
fisch12

zum Panieren
– Paniermehl
– gehobelte Mandeln
– Kokosflocken

Die Zubereitung ist denkbar einfach.
Alle Zutaten bis auf die Kräuter in den Mixer geben und zu einer homogenen Massen zerkleinern. Die Kräuter jetzt erst unterrühren, so ergibt das eine schöne Frikadellenfarbe.
Kleine Frikadellen formen und rundum panieren. Die Panade gut andrücken.
fisch13fisch11fisch10fisch09
fisch08
In der Pfanne bei mittlerer Hitze goldgelb ausbacken lassen. Anschließend auf Küchenkrepp vom überschüssigen Fett befreien.
fisch07
Mann, die duften so genial. Da das meine ersten Fischfrikadellen waren, musste die erste gleich noch heiß aus der Pfanne probiert werden.
Daumen hoch von meinem Mann, sehr fluffig, knusprig und abgefahrene Aromen!
Jetzt konnte die Serienproduktion beginnen…..mittlerweile möchten Kollegen meines Mannes ein Abo abschließen. Sehr witzige Idee!
fisch05
Ein schönes rustikales Mischbrot bestrichen mit Butter. Salat, Trüffelmaynonnaise (aus dem Glas), Fischfrikadelle und ein hartgekochtes Ei in Scheiben. Noch etwas Südseetraum, Deckel drauf und ab die Post!
fisch04fisch03
Also, ich muss sagen, schweinelecker! Das ist einfach großartig. Noch großartiger sind nur noch die Blicke derer, die keine Knifte abgekriegt haben :0)))))))) Käpt´n Iglu 2.0 !
fisch02
Danke an Spicebar für die kreativen Gewürzideen!
logo

Die Knifte: für Eilige!!!!

Es gibt Verlegenheits-Pausenbrote….geschuldet dem Feiertag und  einem langen und relativ faulen Wochenende.
Trotzdem muss es lecker sein, keine Frage. Ich hatte da so die Idee…..

das eilige
Paprika war noch im Kühlschrank und warum sollte man nicht mal die Paprika als Förmchen für ein leckeres Rührei hernehmen? Sieht super aus, erfüllt seinen Zweck, indem es die Eiermasse im Zaum hält und garniert mit lecker Käse und Tomate absolut kniftentauglich!
knifte04
– Eier
– Paprika in in 5-10mm dicke Ringe schneiden
– Frühlingszwiebel
Rührei Deluxe, Pizza- und Pastazauberei
– würziger Käse in Scheiben, am besten verschiedene Sorten
– Tomate in Scheiben geschnitten
– Brotscheiben nach Gusto, hier war es ein Odenwälder Urbrot

Das Ei / die Eier verkleppern und mit den Rührei Deluxe würzen. In der Gewürzmischung ist alles drin, was ein Rührei so richtig lecker macht.
Die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden und schon geht´s los.
Die Pfanne auf mittlere Hitze vorheizen. Die Paprika in die Pfanne legen und die Rühreimasse in den Ring gießen. Achtung, macht es nicht zu voll, es läuft schnell über.
Sobald die Eiermasse gestockt ist, wenden und von der anderen Seite Farbe nehmen lassen.
In der Zwischenzeit etwas Butter oder Frischkäse aufs die Brotscheiben verteilen und den Käse platzieren. Den Paprikaring mit dem Rührei auflegen, die Tomate garnieren und schon kann´s losgehen.
Entweder du klappst noch eine Brotscheibe drauf um es für´s Büro mitzunehmen oder du isst es gleich……
knifte03
Sehr fein, das saftige Rührei und die noch knackige Paprika.

Dank an Spicebar für das zur Verfügung stellen der hammer Gewürzmischung!
logo

Die Knifte: Reiseproviant mit gewaltig Neidpotential

… aus gegebenem Anlaß ausser der Reihe, aber doch ziemlich passend.
Im Flieger gibt es nix mehr für lau zum Essen. Du kannst natürlich was kaufen, wir sind aber nicht bereit für essbare Pappe horrendes Geld abzudrücken.
Also sorgst du selbst dafür! Das hat den Vorteil, dass du selbst bestimmst, was auf die Knifte kommt.

Heute eine stramme Pastrami-Knifte!
blog105

Hauptbestandteil ist selbstgemachtes Pastrami, Salat, gefolgt von Mozzarella, Ei und Bacon. Natürlich darf eine Soße aus Kräuterquark und Mayo nicht fehlen, sowie etwas Senf.
Dem eigentlich geschmacksneutralen Mozzarella habe ich etwas Leben eingehaucht. Verwendet habe ich die Pizza – und Pastazauberei  aus dem Hause Spicebar.

 

blog108
Da so eine Knifte auch standesgemäß transportiert gehört, bot sich die Lunchbox von Emsa an. Die ist super perfekt geeignet, weil man den Teller schon dabei hat und zwischen Teller und Box sogar noch die Serviette passt.

 

Danke an Spicebar und Emsa für die Bereitstellung des sensationellen Equipments.
logoJetzt kann der Urlaub starten und ich sehe schon die neidischen Blicke der anderen Mitreisenden….. wie immer!

Die Knifte: Eieiei mediterran

….klingt spannend? Isses!
Heute nutzen wir die selbstgemachten Antipasti und kreieren daraus einen kleinen Urlaub zwischen zwei Brotscheiben.

eieiei

Wir machen uns ein Omelette und verkleppern dazu Eier mit etwas Wasser, Salz und Pfeffer. In der Pfanne bei kleiner bis mittlerer Hitze stocken lassen, dann wenden und nur solange in der Pfanne lassen dass es noch schön saftig ist.
DSC01064
DSC01074

Von den Antipasti ein paar Scheiben entnehmen, die Zucchinischeiben etwas zerteilen und auf eine Hälfte des Omeletts legen. Nochmal mit Pizza & Pastazauberei, All Arrabbiata würzen, zuklappen und schon kanns losgehen.
DSC01076
Etwas Frischkäse auf die Innenseiten der Brotscheiben (Roggenmischbrot) ein paar Basilikumblätter drauflegen, das zusammengeklappte Omelette platzieren, Deckel drauf fertig!
DSC01083
Sehr sehr lecker, würzig und saftig. Ein Hochgenuß!
logoPizza & Pastazauberei und  All Arrabbiata zur Verfügung gestellt von @spicebar

Blitz – Mayo, schnelle Aioli

Für alle, die es eilig haben, hier das absolut coole Mayo Rezept.
Mit wandelbaren Aromen wird die Mayo zur Allzweckwaffe!

Grundzutaten:
*
300 ml Öl (wir verwenden Sonnenblumenöl, Olivenöl ist nicht geeignet, das wird bitter)
* 1 ganzes Ei (Zimmertemperatur)
* 1 TL Senf
* Salz, Pfeffer, ein paar Spritzer Zitronensaft

für Aioli:
* 2 Knoblauchzehen gerieben (oder mehr, je nach Geschmack)

für Basilikum-Mayo:
* Basilikumblätter fein hacken und mit in den Mixbecher geben

Alles zusammen in einen Becher geben, den Zauberstab unten auf dem Boden platzieren, einschalten und während dem Mixen langsam nach oben ziehen. Ratzfatz haste eine wunderbar dicke Mayo.
Wer´s etwas „leichter“ mag, kann am Ende noch etwas Joghurt dazu geben, dann wird die Mayo aber flüssiger!