Der alte Sack

….das ist überhaupt nicht böse gemeint. Ein Kollege wird 50 und mag Süßes sehr gerne. Nun, das ja relativ einfach zu realisieren.
Es gibt eine Schokotorte mit Buttercreme-Cappuccino-Füllung.
Eingedeckt mit Fondant und im Sack befinden sich Schokolinsen.

Krass, es geht auch ohne Nennung von Marken…..

50er02

Hier mein Rezeptlink für die schokoladigen Tortenböden. Teig reicht für 1Form mit einem Durchmesser von 23 cm. Den Boden kannst du, wenn du geschickt bist in 4 Böden teilen.

Die Buttercreme-Karamell Füllung ist ganz einfach:

* 130 g Butter
* 30 Getränkepulver mit Cappuccino-Geschmack (Achtung, evtl etwas Puderzucker weglassen)
* 100 g Puderzucker

Deko:
* Fondant weiß
* Fondant braun
* Schokolinsen

50er03

 

Advertisements

DIY: Geburtstagstorte mit Gutschein

Eine Verpackung für einen Gutschein war fällig.
Da ich echt keine Zeit zum Backen hatte, musste eine Fake Torte her.
Das war recht einfach, unser Freund steht auf die Süßigkeiten von Quality Street und die sind bekanntlich in einer Metalldose verpackt. Schwups und schon war die Torte „gebacken“.
Der Gutschein steckt in der Kerze, die ich aus Pappe gerollt  und auf die Torte geklebt habe. Für den Docht einfach ein Stück Papier doppelt legen und die Konturen einer Flamme ausschneiden. Der Flamme noch eben die entsprechende Farbe geben und vor dem Zusammenkleben einen Zahnstocher einlegen. Danach oben auf die Kerze stecken.
Ein paar Leckereien als Dekor mit doppelt gelegtem Tesa aufkleben und eine Schleife drum, fertig!
blog005So kann man mit wenigen Handgriffen eine hübsche Verpackung zaubern.

Der 40igste Geburtstag

eines Freundes.
Selbsternannter Grillgott und leicht  deprimiert, weil  diese magisch, beängstigende 4 jetzt vor steht.
Ein kleiner Trost:

Verwendet habe ich diesen dunklen Teig, die Mitte wurde ausgestochen, denn im Inneren befindet sich eine süße Überraschung, nämlich Smarties. Beim Anschneiden werden diese rauskullern und hoffentlich für Erheiterung sorgen.


Gefüllt ist der Kuchen mit Joghurette-Ganache und Waldbeer-Konfitüre, der Überzug ist aus Buttercreme. Tomaten, Salat und Zwiebeln sind aus Fondant.
Ach ja, noch zu erwähnen, es ist ein Burger ohne Käse…..kein Cheese Burger :0)

Die „Fairy House“ Geburtstagstorte

Das Fairy House Fieber hat um sich gegriffen. Inspiriert durch diese Gartendekos kam die Idee für Geburtstagstorte für Frau L. aus D. zustande.

An diesem Thema kann man sich austoben.
Schokobuttercreme und ein Rührteig……. nach diesem Rezept.
Die Tortenböden waren schnell gebacken, allerdings würde ich beim nächsten Mal einen Bisquit verwenden und die Lagen dünner schneiden. Auf jeden Fall war das Konstrukt stabil.
20150904_082850-(1) 20150904_083530
Buttercreme drumherum, erst glatt, dann im Baumrindenstil mithilfe einer Gabel.
20150904_084252 20150904_084731
Wie das Dach aussehen sollte wusste ich ziemlich genau. Wie man das aber in die Tat umsetzt, bedurfte einiger Versuche. Ich zeige hier nur das Endergebnis. Die misslungenen Versuche sind mit einigen nicht gesellschaftsfähigen Flüchen im Papierkorb gelandet.
20150904_101435Ausgeschnitten hab ich die Formen aus Pappe, zusammengklebt und fixiert mit Leim, Wäscheklammern und Klebeband.
Ich finde, dann konnte man schon erkennen, worauf es rausläuft. Am Ende habe ich das Ganze mit rotem Marzipan belegt und mit einem mit Messlöffelchen, halb in das weiche Marzpan eingedrückt, um ein paar Schindeln anzudeuten.
20150904_101448 20150904_134551
So, jetzt endlich konnte ich mit dem Ausdekorieren beginnen. Vor meinem geistigen Auge war die Torte schon fertig, jetzt musste ich das nur noch ausführen. Fensterläden und Haustür……
20150904_141024 20150904_141036 20150904_141742
Und während ich so am Basteln war, kamen mir immer noch mehr Ideen.
Die Fenster mussten doch auch „Blumenkästen“ haben….. ein Namensschild musste sein…..
20150906_111749 20150906_111640
Am Ende habe ich noch die Blumen coloriert, etwas Feenstaub aufgebracht und einen gepflasterten Weg ums Haus angelegt.
20150906_115402
Ist doch ganz nett geworden…….

Überraschungsparty ! Happy Birthday!

So viele Jahre haben wir unsere Freizeit gemeinsam geopfert, genossen, schöne und schwere Zeiten durchgestanden, gelacht und geweint, und dann ging jeder seiner Wege. Man traf sich hin und wieder mal auf dem Parkplatz vorm Supermarkt und wechselte ein paar Worte und staunte, wie schnell die Zeit doch vergangen ist. Und dann kam eine Nachricht  von der Schwester, dass sie eine Überraschungsparty zum runden Geburtstag plant. Ob wir Zeit hätten…… ja und ob!
Zu so einem schönen Anlass wollte ich auch was Schönes mitbringen.
2015-03-28 10.44.06 2015-03-28 15.45.33
Die Überraschung war wirklich gelungen und wir haben viel gelacht.
Notiz an uns alle: hin und wieder auch mal wieder alte Freundschaften erneuern, auch wenns nur mal auf nen Kaffee ist! Nicht aufschieben, das Leben ist zu kurz!

Die Torte bestand aus 3 hellen Bisquitböden,  die mit Orangenlikör getränkt wurden und mit Himbeermarmelade bestrichen.2015-03-27 19.54.45
Die Füllung war eine super leckere Vanille-Buttercreme, nach dem Rezept von 2015-03-27 19.57.51Anja´s Mama. Die ganze Torte wurde mit Buttercreme bedeckt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. 2015-03-27 20.20.17
Der Überzug, klassisch weißes Fondant mit Blüten und Silber-Perlen. Verwendet habe ich eine Silikon-Prägematte (übrigens das erste Mal), was der Oberfläche eine wirklich hübsche Struktur gegeben hat.
2015-03-28 10.00.23 2015-03-28 10.44.06