Die gute alte „Brühe“ – Allzweckwaffe gegen alle Krankheiten

Die Erkältungszeit streckt wieder reihenweise Opfer nieder. Ich spreche hier von einer Erkältung, nicht von der Männergrippe. Gegen die Männergrippe ist selbst eine Hühnerbrühe machtlos!

Gut gewappnet und weil wir Suppen ohnehin lieben, habe ich so ganz nebenbei eine Hühnersuppe und eine Rindfleischbrühe angesetzt und sie in Weckgläsern haltbar gemacht.

Da geht relativ unproblematisch, weil wenig Vorbereitung nötig ist und man während der Kochphase nicht ständig dabei stehen muss..

Zutaten:
* 4 Hähnchenschenkel (weil ich die leckerer als ein Suppenhuhn finde) / 2 Rinderbeinscheiben
* Suppengemüse: Lauch, Zwiebel, Sellerie, Karotten, Knoblauch, Petersilie
* Thymianzweige, Salbei, Rosmarin, Pfefferkörner, Salt, frischen Chili
* kaltes Wasser

Zwei große Töpfe (3l) aufsetzen.
Das Gemüse waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Größe ist ziemlich egal, als Suppeneinlage werden wir frisches Gemüse verwenden, das Ausgekochte geht auf den Bio-Müll.
blog11

Das Fleisch abspülen und bei den Hähnchenschenkeln überschüssiges Fett schon jetzt entfernen.

Kaltes Wasser angießen, dass alles bedeckt ist. Gewürze dazugeben, Deckel drauf und aufkochen lassen. Nach 5min die Hitze reduzieren und auf kleiner Hitze für mindestens 60min köcheln lassen.
Das Fleisch fällt dann bereits vom Knochen und kann entnommen und beiseite gestellt werden.
Die Brühe durch ein Sieb schütten und das überschüssige Fett abschöpfen.
In der Zwischenzeit die Weckgläser und Deckel im Ofen sterilisieren.
Das Fleisch auslösen und in Portionen teilen.
Die Brühe nochmals aufkochen lassen, dann das Fleisch in die jeweiligen Gläser füllen und die Brühe dazugeben. Deckel drauf, fertig.
blog07
Mit frischem Gemüse (Karotten, Kohlrabi und Lauch) leckeren Markklößchen und Glasnudeln ein Gedicht, wenn es draussen so richtig usselig ist oder dir deine Gesundheit einen Streich spielt.
Was auch nicht fehlen darf, sagt mein Mann, sind Backerbsen. Da scheiden sich die Geister.
blog01

Advertisements

Asia Burger mit Lachs & Co

DSC00855

Im Ganzen hatten wir:
Lachs gegrillt auf einem Brötchen mit Rucola, einer scharfen Mayo und Lauchzwiebeln:
Dazu gab es einen Garnelenspieß, einen lauwarmen Galsnudel-Wakame Salat und Edamame Bohnen in Teriyaki Soße.

Hier die Rezepte für die einzelnen Komponenten.

Scharfe Mayo – Asia Stil
– Mayonnaise (aus Zeitgründen fertige Mayo)
– Teriyaki Soße
– scharfe Sriracha Soße
– frischer Knoblauch, gerieben

Alle Bestandteile miteinander verrühren. Fertig!

Glasnudel-Wakame Salat
– Glasnudeln
– Wakame (Algensalat) fertig

Glasnudeln nach Anweisung zubereiten. Nach dem Abseihen direkt mit etwas Sesamöl benetzen, damit die Nudeln nicht aneinander pappen. Mit dem Wakame Algensalat mischen mit Pfeffer abschmecken und lauwarm servieren.

Edamame in Teriyakisoße
– Edamame Bohnen (sind hier schwierig zu kriegen, wir bringen sie uns häufig aus Holland mit)
– Teriyaki Soße (Soya-Soße geht auch)

Die Bohnen aus der Schote holen, die Schote ist haarig, zäh und ungenießbar!
Anschließend in eine Pfanne oder kleinem Topf kurz erwärmen und mit der Soße ablöschen. Etwas ziehen lassen und fertig sind die verdammt leckeren Bohnen.

Frühlingszwiebeln
Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl weich dünsten.

Garnelen
– Garnelen
– Öl
Südseetraum (von Spicebar) für die Marinade

Die Marinade aus Gewürz und Öl anrühren und die Garnelen etwas darin ziehen lassen. Anschließend die Garnelen aufspießen und die der Grillpfanne oder auf dem Grill Farbe nehmen lassen.

Lachs
– Lachs (TK oder frisch)
– Salz, Pfeffer (Mr. Nicepepper von Spicebar)
Den Lachs vor dem Braten nur wenig salzen und in der Grillpfanne oder auf dem Grill glasig garen. Pfeffer kommt erst beim Anrichten drauf.

Das Zusammenspiel der Aromen, insbesondere der scharfen Mayo ist ein wahres Geschmackserlebnis.
Alleine das gewählte Brötchen war eine ungünstige Wahl…… das nächste mal ein etwas größeres Brötchen mit Sesam drauf….
Burger Buns finden wir nicht so passend, weil der Lachs doch sehr saftig und weich ist. Da passt ein etwas knackigeres Brötchen besser!