Keep it simple: Brot mit Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste vom Grill

enthält Werbung für Spicebar

Zypern, Urlaub und den richtigen Bäcker noch nicht gefunden. Wer will denn auch schon 20km bis in die nächste Stadt fahren zum Brötchenholen? Den Urlaub damit verplempern um nach einer Bäckerei zu suchen?  Nö!

Also, schnell einen Teig zusammengerührt und ein Brot auf dem Grill (Kugelgrill)  gebacken.

Diesmal hab ich ein wunderbar würziges Brot mit einer Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste im Gepäck.
pfeffer01Hier die Zutaten für den Teig:
* 1 Tasse Mehl
* 1/2 Päckchen Trockenhefe
* 1/2 Glas Wasser
* 2EL Olivenöl
* etwas Salz

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ruhen lassen.
käsekräuter01
pfeffer05weitere Zutaten:
* Graviera Käse und
* Cheddar in kleine Würfel geschnitten.
Würfel nach dem ersten Gehen in den Teig einarbeiten.
käsekräuter04Für die Käse-Kräuter-Pfeffer Kruste:
* Graviera und Cheddar gerieben
* getrocknete Kräuter (Oregano, Rosmarin und Thymian)
* Mr. Nicepepper (von Spicebar)
käsekräuter03
käsekräuter02Den Teig zu einem flachen Fladen formen, etwas von der Krustenmasse darauf verteilen und den Teig  in sich verdrehen. Teigwurst auf einem Stück Alufolie formen, das mit Olivenöl benetzt ist. Dann den Rest Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste darauf geben
Hinweis: Die Folie sollte die Grösse haben, die der Garzone des Grills entspricht. Merke, wir bereiten den Grill für indirektes Garen vor.
Teig nochmal gehen lassen.
pfeffer04Grillkohle anzünden und ordentlich glühen lassen. Auf Zypern gibt es super Kohle,  die richtig gute Hitze macht.
Die Kohlen nach rechts und links schieben und den Rost auflegen.
pfeffer03Das Brot backen wir in der Mitte (also indirekt), so dass die Kohle rechts und links platziert ist. Deckel drauf, Belüftungsöffnung voll öffnen und abwarten.  Die Backzeit betrug so ca 25 bis 30min.
pfeffer02Whohooooooo! Yummy, das war lecker!

Kleiner Nachtrag: Urlaub? Und wieso nimmst du Gewürze mit in Urlaub? Hört sich echt blöd an, aber die Frage stellt sich nicht mehr, wenn man Mr. Nicepepper im Gepäck hat :0) Das ist ein so leckerer Pfeffer, der universell eingesetzt werden kann und ein himmlisches Aroma hat!

Advertisements

Urlaubsküche: Kartoffel-Gemüse-Auflauf

Urlaubsküche easy peasy
Ich kanns beweisen, mit wenig Aufwand richtig Wind machen. Leckers wars obendrein.
Der Grill hatte über die Jahre schon ein wenig gelitten und zeigte erste Ermüdungserscheinungen in Form von durchgerosteten Stellen. Wir hofften, dass er diese 2 Wochen noch überleben würde und nicht beladen mit Leckereien einfach in sich zusammenfällt.
Nee, alles gut, das Schätzchen hat gehalten.
Die vorort erhältliche Grillkohle hat irgendwie nichts gemein mit der unsrigen. Unsere hat noch gewisse Restfeuchte, was ein langsameres ausglühen zur Folge hat. Diese Kohle war ratz fatz hölleheiß und dann auch entsprechend schnell ausgeglüht. So richtig lange schmoren, war also nicht ratsam. Somit hatte ich  Zutaten wie Kartoffeln schon vorgegart.
Einmal ein paar große Kartoffeln vorkochen und dann im Kühlschrank bis zur Verwendung aufbewahren, das war einfach.

Wir brauchten für unsere Abendessen eigentlich immer nur kleine Mengen von allem, und die Resteverwertung mutierte zur Köstlichkeit.
Hier eines unserer Favoriten, der Kartoffel-Gemüse-Auflauf.
In die feuerfeste Form kamen zwei Kleckse Butter und etwas Olivenöl, das ergab später mit den austretenden Säften eine leckere Soße zum Dippen.
Danach folgte eine Schicht dünn geschnittene Kartoffel, Zucchini, Feta (zerkrümelt), Lauch, Tomate, Knoblauch und wieder Kartoffel, bis die Form voll war. Jede Lage gewürzt mit Salz und Pfeffer und Oregano. Zum Schluß noch Hartkäse darüber raspeln und mit Olivenöl beträufeln.


Schon ging´s ab auf den Grill. Aus Alufolie eine Haube, doppelt so groß wie die Form, und 1/3 höher als die Form gebastelt. Die Form neben die Glut stellen, die Haube auflegen und so platzieren, dass die heiße Luft über den glühenden Kohlen zum Auflauf geführt wird.
So kriegt der Auflauf nämlich wie im Backofen eine knusprige Käseschicht.