Keep it simple: Brot mit Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste vom Grill

enthält Werbung für Spicebar

Zypern, Urlaub und den richtigen Bäcker noch nicht gefunden. Wer will denn auch schon 20km bis in die nächste Stadt fahren zum Brötchenholen? Den Urlaub damit verplempern um nach einer Bäckerei zu suchen?  Nö!

Also, schnell einen Teig zusammengerührt und ein Brot auf dem Grill (Kugelgrill)  gebacken.

Diesmal hab ich ein wunderbar würziges Brot mit einer Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste im Gepäck.
pfeffer01Hier die Zutaten für den Teig:
* 1 Tasse Mehl
* 1/2 Päckchen Trockenhefe
* 1/2 Glas Wasser
* 2EL Olivenöl
* etwas Salz

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ruhen lassen.
käsekräuter01
pfeffer05weitere Zutaten:
* Graviera Käse und
* Cheddar in kleine Würfel geschnitten.
Würfel nach dem ersten Gehen in den Teig einarbeiten.
käsekräuter04Für die Käse-Kräuter-Pfeffer Kruste:
* Graviera und Cheddar gerieben
* getrocknete Kräuter (Oregano, Rosmarin und Thymian)
* Mr. Nicepepper (von Spicebar)
käsekräuter03
käsekräuter02Den Teig zu einem flachen Fladen formen, etwas von der Krustenmasse darauf verteilen und den Teig  in sich verdrehen. Teigwurst auf einem Stück Alufolie formen, das mit Olivenöl benetzt ist. Dann den Rest Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste darauf geben
Hinweis: Die Folie sollte die Grösse haben, die der Garzone des Grills entspricht. Merke, wir bereiten den Grill für indirektes Garen vor.
Teig nochmal gehen lassen.
pfeffer04Grillkohle anzünden und ordentlich glühen lassen. Auf Zypern gibt es super Kohle,  die richtig gute Hitze macht.
Die Kohlen nach rechts und links schieben und den Rost auflegen.
pfeffer03Das Brot backen wir in der Mitte (also indirekt), so dass die Kohle rechts und links platziert ist. Deckel drauf, Belüftungsöffnung voll öffnen und abwarten.  Die Backzeit betrug so ca 25 bis 30min.
pfeffer02Whohooooooo! Yummy, das war lecker!

Kleiner Nachtrag: Urlaub? Und wieso nimmst du Gewürze mit in Urlaub? Hört sich echt blöd an, aber die Frage stellt sich nicht mehr, wenn man Mr. Nicepepper im Gepäck hat :0) Das ist ein so leckerer Pfeffer, der universell eingesetzt werden kann und ein himmlisches Aroma hat!

Advertisements

Pannacotta 2.0

(enthält eine Prise aromatische Werbung)

Pööööööööh, normale Pannacotta……….laaaaangweilig!

Probier´s mal so:
Pimp my Pannacotta mit Glühweingewürz. Yep, du hast richtig gelesen, die Sahne ist aromatisiert mit Glühweingewürz von Spicebar (mein absolutes Lieblingsgewürz!). Tolle Aromen von Orangenschale, Rosmarin, Zimt & Co verleihen der Pannacotta einen unverwechselbaren Geschmack.
pannacotta03
Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Zutaten:
500gr Sahne
3 TL Glühweingewürz
3 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
7 Blatt Gelatine

Die Milch in einen Topf geben und das Glühweingewürz dazu geben. Die Sahne wird aromatisiert, indem man die Gewürze in der Sahne ziehen lässt. Entweder eine Stunde  im Kühlschrank belassen oder die Sahne sofort  leicht erwärmen und für eine halbe  Stunde stehen lassen.
pannacotta08pannacotta09
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Sahne vor dem Kochen durch ein Tuch abseihen und nur die Sahne weiter verwenden.
Kurz aufkochen lassen. Die Gelatine in etwas heißer Sahne auflösen und dann in die heisse Sahne geben. Nicht mehr kochen lassen!
Gut verrühren und in kleine Förmchen verteilen. Mit Folie auf der Oberfläche abdecken, damit sich kein Häutchen bildet.
pannacotta11pannacotta12
Im Kühlschrank kalt stellen.
Zum Auslösen mit einem scharfen Messer rundherum lösen. Kurz ins heisses Wasser halten und sofort auf einen Teller stürzen. Achtung, von fest auf flüssig geht sehr schnell!
pannacotta21
Genießen! Der feine Gewürzgeschmack kommt toll raus ohne zu penetrant zu schmecken.
pannacotta20
Danke ihr Lieben! Mit euren Gewürzen kommen die Ideen von ganz alleine.
logo

DIY: das Fenster Dingens

Einen Fensterrahmen zum selbst dekorieren hatte ich irgendwo im WWW gesehen.
Fand ich super, deshalb habe ich meinen Mann gebeten, mir sowas zu bauen.
Hatter….. übersetzt: hat er gemacht

Jetzt hängt das Ding im Hausflur.
Ich muss nur noch ein paar Details hinzufügen, die ich jetzt aber teilweise grad noch nicht habe:
2 alte Beschläge werde ich auf dem Trödel suchen und einen Knauf, den habe ich aber schon zu Hause.

Von hinten ist der Rahmen mit einfachem Hasendraht bespannt, den wir fest getackert haben. So lässt sich mit einfachen Weihnachtsbaumhaken allerlei an die Maschen hängen.

Die Materialliste:
Dachlatten
Säge
Akkuschrauber mit Holzbohrer
Holzdübel
Leim
Spanngurt / Schraubzwinge
Farbe
Hasendraht (fein)
Tacker und Tackerklammern

Tataaaaaaa, das ist das Ergebnis
fenster01
fenster02
fenster03

DIY: coole Aufkleber für Selbstgemachtes aus der Küche

Die fruchtige Version für Marmeladen, Gelee´s und Konfitüren  habe ich ja bereits vorgestellt, wenn du nochmal schauen möchtest.
Ich habe aber noch weitere Ideen, die ich euch heute zeigen möchte. Die Sticker sind für alles geeignet, weil sie neutral sind. Die Beschriftung erfolgt (könnte erfolgen)  mit einem ganz feinen Lackstift zB von Edding.

Die Hintergründe kannst du selbst gestalten, mit der Transparenz und Farbgebung spielen und dann  auf selbstklebendem Papier (für Etiketten in allen Größen erhältlich) ausdrucken.
20170721_111121_1Zur Formgebung benutze ich einen Motivstanzer, damit geht das ganz einfach. Diese Stanzer gibt es ebenfalls in allen erdenklichen Formen und Größen. Meinen habe ich auf der Creativa erstanden. Ich denke, oval geht immer…..
Du kannst auch Scheren mit geformten Schneiden benutzen. Die sind in allerlei verschiedenen Designs für ganz kleines Geld erhältlich.

Jetzt steht deiner Kreativität eigentlich nicht mehr im Weg.

Hier nochmal eine Ideensammlung für Hintergründe:
– Holzoptik (braun, vintage, grau, gekalkt)
– Schiefer (dunkelgrau, schwarz)
– Tafel (grün, grau oder scharz)
– Fotos, Urlaubsfotos, Natur, Blumen  (am besten etwas im Farbkontrast abschwächen, damit man die Beschriftung noch ordentlich sieht)
– etc der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

 

DIY: zuckersüße Aufkleber für selbstgemachte Marmelade

Haaaaaaaaaach, ich schmelze dahin. Nicht wegen der enormen Außentemperaturen sondern weil ich meine Idee so klasse finde und ich meinen Neffen so lieb habe.
Aber von vorne.
Neffe bei Omma und Oppa zu Besuch. Aus ein paar Tagen wurden flux mehr als zwei Wochen. Wie schön, jeden Tag was Schönes mit dem Kleinen zu unternehmen finde ich wunderbar!
Auf meiner todo Liste steht noch Marmelade kochen, das Obst dazu musste aus zeitlichen Gründen im Froster warten.
Und da die Marmeladengläser ja auch eine Beschriftung brauchen kam mir der Gedanke, da kann der Junior sich ja mal richtig gut einbringen.
Er guckte mich allerdings ziemlich verständnislos an, als ich ihn bat, Obst zu zeichnen.
Mit Omma im Schlepptau und Google an deren Seite war die Aufgabe schnell erledigt.
„Omma Google das doch!“ ….und dass aus dem Mund eines lütten Kerl.
Er hat sich ordentlich Mühe gegeben und mir einige Obstsorten gezeichnet. Die meisten erkennt man auf den ersten Blick, die eine oder andere bedarf etwas Fantasie. Egal, so viel Liebe und Herzblut steckt da drinnen, da kann man sich nicht beschweren.
Hier ist das Ergebnis: (Birne, Kirschen, Stachelbeere, Johannisbeere, Apfel, Banane)
birnekirschestachelbeerejohannisbeereapfel
Die einzelnen Obstsorten habe ich zum Etikett weiter verarbeitet. Der Drucker und selbstklebendes Papier haben den Rest erledigt, jetzt nur noch ein wenig zurecht schneiden und fertig sind die zuckersüßen DIY Klebeetiketten für meine Marmeladengläser.
20170719_185304

 

DIY: Pimp my Geschenkpapier – eine schnelle Idee

Mal wieder nen Geburtstag verpennt, kein Geschenkpapier zur Hand? Wie du trotzdem mit Kreativität punktest. Der schnelle Weg Geschenkpapier eine persönliche Note zu verpassen. Geh´stempeln!
Weitaus erfreulicher als das was man mit dem Spruch assoziiert ist die Verwendung einfacher Motivstempel auf einfachem Packpapier.
Die Motivstempel gibt es im Set für ganz kleines Geld zum Beispiel bei Action zu kaufen.
Packpapier ist in großen Rollen ebenfalls sehr preisgünstig zu erwerben, teilweise auch schon in richtig schönen Farben.
Die Pappanhänger (Action) und das Washi Tape (Lidl) verleihen dem Werk nochmal was Persönliches.
Ich finde, das Resultat kann sich durchaus sehen lassen.

Was du brauchst:
* einfarbiges Packpapier / Papier
* Motivstempel (klasse, wenn sie zum Thema passen)
* Stempelkissen
* Washi Tape
* Geschenkanhänger
* Schere und zusätzliches Klebeband zum Einpacken

Kachelfleisch – Burger

Kachelfleisch? Was issn das? Hab ich den freundlichen Mann hinter der Fleischtheke auch gefragt.
Schwein! Er trabte los um es mir zu holen.
Es sitzt zwischen Schinken und Schwarte, ist gut marmoriert und wie der nette Herr mir versicherte, nicht tot zu kriegen.
Nun, unter Grillern scheint es eher im Süden bekannt zu sein, hier tief im Westen, hab ich es das erste Mal gesehen.
Warum nicht mal ausprobieren.

Spontan hab ich mich für einen Kachelfleisch – Burger entschieden.
Hier die einzelnen Lagen in der Übersicht.
Kachelburger

Balsamico-Granatapfelsirup Zwiebeln:
Die Zwiebeln dauern am längsten, deshalb habe ich die auch zuerst gemacht.
Eine große rote Zwiebel in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Öl anschwitzen. Wenn sie anfangen glasig zu werden, Balsamico Essig und Granatapfelsirup dazu geben und einreduzieren lassen. Die Zwiebeln sollen schön klebrig dunkel werden. Evtl etwas Wasser dazugeben, damit die Zwiebeln nicht anbrennen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Die Blitz-Mayonnaise:
*
300 ml Öl (wir verwenden Sonnenblumenöl)
* 1 ganzes Ei (Zimmertemperatur)
* 1 TL Senf
* Salz, Pfeffer, Zitronensaft
* 2 Knoblauchzehen (oder mehr, je nach Geschmack)
Alles zusammen in einen Becher geben, den Zauberstab unten auf dem Boden platzieren, einschalten und Während dem Mixen langsam nach oben ziehen. Ratzfatz haste eine wunderbar dicke Mayo.
Wer´s etwas „leichter“ mag, kann am Ende noch etwas Joghurt dazu geben, dann wird die Mayo aber flüssiger!

Der PakChoi: Ich habe nur die kleineren Blättern ganz verwendet, die großen habe ich halbiert. In der Pfanne mit etwas Öl und Knoblauch braten, zum Schluß mit Sesamöl, Salz und Pfeffer würzen.

Der grüne Spargel: mit Zahnstochern zusammenstecken und in der Grillpfanne braten bis er schöne Röststreifen hat. Mit Soyasoße beträufeln und beiseite stellen.

Tomate und Mozzarella  in dünne Scheiben schneiden.

Ich muss sagen, das Fleisch habe ich vor dem Braten von dem losen Fett befreit und nur leicht gesalzen in die heiße Grillpfanne gelegt. Später kam noch Pfeffer drauf.

Dazu gab es Steak Fries, in dicke Stifte geschnittene Fritten.
Vor dem Zusammenbau des Burgers, kurz bevor die Fritten fertig waren, habe ich Spargel und PakChoi mit in den Ofen zum Aufwärmen gestellt.
blog005
Den Burger zusammenbauen und genießen! Scheiße war der geil!
Das Fleisch ist wunderbar! Wenn es auch vielleicht nicht so perfekt aussieht, es ist sehr saftig und schmeckt klasse! Solltet ihr mal Ausschau nach halten! Die unterschiedlichen Texturen und Aromen harmonierten perfekt.