aktuelles Thema: Grillfleisch aus dem Discounter auf dem Upperclass Grill

Uiuiuiuiui, da scheiden sich die Geister, böse Kommentare kann man lesen, es wird sich aufgekreppt ob oder ob nicht kaufen, Discounter argumentieren, Konsumenten gehen auf die Barrikaden……. und der Verbraucher kauft trotzdem. Kauft trotzdem das  „billige“ und fertig marinierte Fleisch aus dem Discounter.

Die Deutsche BBQ Grillmeisterschaft steht bevor, es werden Horden von Besuchern kommen. Die Materialschlacht wird gigantisch sein, es wird gefachsimpelt werden, teures Equipment wechselt den Besitzer, Familienväter investieren in Grillsportgeräte, leuchtende Augen bei den Herren, das genetisch manifestierte „hohohohoho“ (Tim Taylor lässt grüßen) weckt den Jäger in den Herren, während der Haushaltsvorstand (die Damen) mit den Augen rollen und eben beim Discounter was für AUF den teuren Markengrill kauft.
Ist echt geil, wenn die Herren großspurig am Montag auf der Arbeit erzählen, was sie geiles gegrillt haben. Da werden Handybilder vom sensationellen Ergebnis hin und her geschickt, oh ja, die Götter am Grill, die Großmeister des Genusses.
Der Grill kann nicht groß und teuer genug sein…… und was liegt in der gelben Tonne? Plastikmüll aus dem Discounter, die Marinade klebt noch dran…… könnt ich mich wegwerfen vor Lachen!

Wir würden lieber nix essen, bevor wir in die Kühltheke greifen.
Was erwartet der Durchschnittskäufer, wenn er für´n Appel und ein Ei fertig mariniertes Fleisch kauft?
Die arme Sau (zB) hatte keinen Spaß beim Sterben….. was ja per se verständlich ist ….. aber so eine gestresste Sau schmeckt einfach unterirdisch nach Stall (Stresshormone lösen das aus). Merkt ja keiner, is ja genuch überwürzte Marinade drauf!  So ein Abgang is schon scheiße, aber dann noch ein Bad in Hurz…..
Da kann man auch schon mal über schlechten Geschmack oder grenzwertiges MHD hinwegtäuschen…… die Qualität ist hinsichtlich Aussehen und Fettgehalt auch eher zum Abgewöhnen. Uäääääääh! Vielleicht wächst einem demnächst auch ne dritte Titte?
Mal ganz davon abgesehen tappt man im Dunkeln wo das Fleisch her kommt, erst nieder gestreckt, dann mit Wasser aufgepumpt, eingefärbt, damit es Frische suggeriert, ja dann „Mahlzeit“.

Leider ist die Generation „keine Zeit zum Kochen“, dazu verdammt, sich  Geschmacksverstärkern und E-Nummer hinzugeben. Oh ihr Armen! Wenn ihr wüsstet, welcher Genuß euch entgeht…….
Es muss jeder selbst entscheiden, ob er ein Huhn essen möchte, dass nicht mehr Platz zum „Leben“ (besser dahinvegetieren) hat als eine gefaltete Zeitung, oder ein Schweinchen, dass sich in seiner Box nicht mal drehen kann.

Hey, dann lieber beim Metzger kaufen, buy local!
Ist kaum teurer, man unterstützt diejenigen, die sich mit dem Fleisch noch Mühe geben und so eine selbstgemachte Marinade ist kein Hexenwerk und auch kein großer Zeitaufwand. Lieber seltener Fleisch, dafür besseres Fleisch!

Da kann man echt zum Vegetarier werden oder verstehen, warum Menschen sich den Fleischkonsum abgewöhnen.

Advertisements

Die Retoure

Es ist ja unglaublich leicht online was zu bestellen. Du findest ja fast alles und bräuchtest dich auch gar nicht mehr aus dem Haus bewegen.
Das Ganze hat aber auch seine Schattenseiten.
Die erste Komponente ist die Geselligkeit Gleichgesinnter,  die Fachsimpelei mit Fachberatern, oder auch Kunden, die sich für Fachberater halten. Hier triffst du auf die verschiedensten Meinungen und gehst immer mit dem Gefühl raus, wieder was gelernt!
Na gut, manchmal auch nicht!
Die zweite ist die handfeste Komponente, du kannst sie (die Ware) im Laden angreifen, betatschen, befummeln, auseinanderschrauben, reingucken, prüfen, ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder zurück legen.
All diese Erfahrungen gehen flöten, wenn du „on“ kaufst.
Als richtiger Freund des Einzelhandels giltst du, wenn du dich im Laden beraten lässt, aber dann doch online kaufst. Ich weiß, machen wir eigentlich alle so, ist einzelhändlertechnisch ganz großer Mist…… aber die Preisspannen sind ja teilweise echt der Hammer. Und nebenbei bemerkt, ich muss für mein Geld arbeiten, ich meine, so richtig mit morgens früh aufstehen und den ganzen Tag auf der Arbeit verbringen und erst am späten Nachmittag wieder nach Hause kommen……

Naja, bist du also Online Besteller und die gelieferte Ware entspricht nicht deinen Vorstellungen, dann kannst du zurücksenden. Alles ganz einfach, wenn es sich um handliche Waren handelt, die man im Paket geliefert bekommt und im selben Paket auch wieder zurückschicken kann.

Und dann gibt es Dinge, die ich bestelle….. ein Hochentaster bei Lidl.
Du musst es langsam lesen, es handelt sich um einen Hoch ent aster….einer Baumschere mit langem Stil.
War kürzlich im Angebot und da solche Gerätschaften schnell mal vergriffen sind, hab ichs online bestellt. Ja klar, 2,40m ist ok, will ja nicht auf ner Leiter rumturnen müssen….. 2,40m müssen aber auch erst mal verschickt werden.
Das Ding kam an und schon am Tonfall meines Gatten schwang erst blankes Entsetzen, dann nur noch Hohn mit. „Was hast du denn bestellt!“ Brauchste gar nicht erst auspacken, da sieht man schon von weitem, hier kommt der Depp!
Ok, die Qualität, naja, vermutlich wäre es für unser kleine Grundstück und den wenigen Baumbestand ok gewesen, aber gemäß dem Motto „Wer billig kauft, kauft zwei mal“ habe ich dann doch den Retoureschein angefordert.
Ganz einfacher Ablauf, Schein ins Paket, Adressaufkleber drauf und in der Postfiliale abgeben. Lustig, auch den Hochentaster? Ich war etwas verunsichert, denn das Ding kam in keinem Paket sondern wurde einfach so zugestellt. Da wir um die Qualität zu prüfen, die wenige Umverpackung entfernt hatten, hatte ich jetzt ein Problem. Die Dame an der Hotline meinte nur, ich solle Knallfolie drumwickeln und dann würde das schon gehen….
Seufz, hab ich gemacht, Christo ist ein scheiß gegen meine Künste, das Ding liegt im Auto, heute Nachmittag werde ich es in der Postfiliale abwerfen. Ich sag euch, ich bin schwer gespannt, wie das aus geht.

Am kommenden Wochenende werden wir wohl auf ein Qualitätsprodukt zurückgreifen und es käuflich erwerben…… zähneknirsch…. ist ja in Ordnung……

Update: Die Frau hinterm Tresen in der Poststelle hat nichtmal gezuckt, als ich ihr das Ding hingestellt habe…. ich bin´s auf jeden Fall los……