Kalbs-Ossobuco aus dem Dutch Oven

{enthält unbeauftragte Werbung und Verlinkungen}

Ja, das Wetter war am Wochenende  richtig schlecht. Es wechselte sich Fisselregen mit kräftigen Schauern ab, es wehte ein fieser Wind und es wurde den ganzen Tag nicht richtig hell. Also musste ein Ausgleich her.

Und was lag näher, als sich mit Essen und seiner Zubereitung zu beschäftigen.

„Heute, bei DEM Wetter willst du das draussen machen?“ Die ungläubige Frage meines Mannes.
Ja, denn ich möchte heute Abend was Leckeres auf dem Teller haben.

Während mein Mann vom Sofa aus amüsiert beobachtete, habe ich das Wasser aus der Feuerschale gekippt und den Sonnenschirm aufgestellt.
Überhaupt kein Thema.

Das Aufwendigste an dem Gericht ist echt die Schibbelei des Gemüses. Ansonsten musst du wenig tun.

Zutaten:
* Sellerie (1/4)
* Karotten (2)
* Lauch (1 Stange)
* Rosmarin (1 Zweig)
* Knoblauch ( 3 Zehen)
* Öl
* Tomatenmark (1 EL)
* Brühe (2 Gläser)
* Rotwein (3/4 Flasche)
* Salz und Pfeffer
* 2x Kalbs – Beinscheiben (Produkt der VanDrie Group im Zuge des Meat Lovers Event, Blogger Café by Seidl)

Kleiner Hinweis zu den Beinscheiben: die sind nicht allzu groß, man sieht es auf dem Tellerfoto. Die Menge gegebenenfalls anpassen!

Sellerie und Karotten in kleine Würfel schneiden, den Lauch in sehr feine Ringe. Das dauert am Längsten.

Den Anzündkamin vorbereiten. Ich habe 20 KOKOKO Eggs von McBrikett benutzt. Bei diesen widrigen Witterungsbedingungen brauchst du zuverlässige Kohlen, die nicht beim kleinsten Windzug aus gehen! Da zahlt sich Qualität aus!
Das Durchglühen dauerte ca 25-30min.

10 Kohlen untern den Dopf packen, Öl erhitzen und das Ossobuco mit dem Rosmarin von beiden Seiten anbraten und anschließend beiseite packen.

Dann das Gemüse anschwitzen. 1 EL Tomatenmark mit anrösten und dann mit einem Glas Brühe und einem ordentlichen Schuss Rotwein ablöschen.

Das Fleisch einlegen und den Dutch Oven schließen. Die restlichen Kohlen auflegen und abwarten.

Die Hitze der Kohlen war vielleicht etwas zu stark, ich musste nochmal Brühe und Rotwein nachkippen.
Nach 2 Stunden waren die Beinscheiben fertig.
Das Fleisch aus der Soße nehmen und die Soße durch ein Sieb geben.

Die Soße musste nicht mehr abgeschmeckt werden, ich habe lediglich ein Stück Butter zugegeben. Die war einfach nur WOW!

Als Beilage hatten wir Klöße und Rotkohl. Ich gebe zu, dass ich beim Rotkohl auf ein fertiges Produkt zurückgegriffen habe und finde das völlig ok.

Es war köstlich.
Um den Rest Soße werden wir uns heute Abend vermutlich prügeln……

Das Bete-Käse…… Ding

{enthält unbeauftragte Werbung / Nennungen und Verlinkungen}

Puh, wie beschreibe ich das heutige Rezept?
Auf jeden Fall vegetarisch!
Ich erkläre kurz, was ich im Kühlschrank hatte und was ich damit angestellt habe. Es handelt sich immer noch um Reste von den Feiertagen……
* gelbe Bete
* weiße/rosa Bete
* Stilton
* Feta
Nicht aus dem Kühlschrank:
* Zwiebeln
* Kartoffeln
Aus dem Garten:
* Rosmarin
* Thymian
…und weiter noch:
* Öl
* Salz und Pfeffer

unscheinbare Kugeln

Ein Auflauf ist es eigentlich nicht. Eher eine Gemüsebeilage mit Hauptspeisencharakter. Ich höre den Aufschrei “ Wo ist das Fleisch!“
Mein Mann wird irritiert fragen: “ Und was gibt´s dazu?“
Heute mal ohne! Du kannst das aber genauso gut zum Steak oder Hühnchen essen.
Ich bin folgendermaßen vorgegangen.
Die Bete, Kartoffeln und Zwiebeln habe ich geschält und in ca 2-3mm dicke Scheiben geschnitten.

Die Form wurde mit etwas Öl eingefettet, dann die Scheiben abwechselnd voreinander gestellt. Sah schonmal cool aus.

Dann mit Salz und Pfeffer würzen und den Thymian und die Rosmarinnadeln abzupfen.
Zum Schluß den Käse darüber verteilen.
Ich habe zwei Versionen gemacht, einmal mit würzigem reifem Stilton, einmal mit cremigem Feta.

Die Formen wurden geschlossen (Deckel oder Alufolie). Und auf dem Kamado bei indirekter Hitze bei 180 bis 200 Grad gegart (ca 45min)  Zum Schluss den Deckel nochmal entfernen und den Käse schön schmelzen und bräunen lassen (weitere 10min).

Das war echt lecker! Leider ist der Stilton komplett zerlaufen und hat sich am Boden als knusprige Schicht abgesetzt….ließ sich nicht wirklich einfach so abkratzen……schade. Vorgestellt hatte ich mir eine Haube aus Käse…… nun ja.
Umso besser lief es mit dem Feta. Der feine Salzgehalt bietet einen schönen Kontrast zu den süßen Beten und der Zwiebel.

Also ganz klar, Feta muss es sein!
Das nächste mal kommt noch Oregano und Oliven mit dazu. Das ist dann der absolute Burner und passt prima.

Zur Menge: ohne weitere Beilage war die Menge für 2 Personen schon fast knapp. Daran merkt man, dass wir Fleischfresser sind. Also als Hauptspeise darfs etwas mehr sein!

Randbemerkung:
Für den Kamado habe ich KOKOKO long (Reste vom Entenbrusträuchern) wieder angefeuert. Ich schätze, das waren 4-6 halbe. Das kann man mit den Kohlen problemlos machen, ausgehen lassen (ersticken/löschen) und wieder neu anfeuern. –> Qualität von McBrikett
Im Kamado (von barbacoa.PRO) habe ich mit dem Deflektorstone und der ersten Ebene gearbeitet.

Die schöne gusseiserne Form ist die kleine Kastenform mit Deckel von Petromax (zu klein für diese Portion!!!!), ich musste für den Rest noch so ne pisselige Keramikform hernehmen, weil ich nur eine Lage stapeln wollte..

Greek Delights: schnelles Brot mit Rosmarin, frischen Feigen und Pfeffer

{enthält unbeauftragte Werbung / Nennung / Verlinkung}

So, das ist letzte Rezept mit den Feigen, denn jetzt sind sie (leider) alle.
Frische Feigen mit Herzhaftem kombinieren? Natürlich!
DSC06630
Ich hab hier ein super schnelles und leckeres Brot für euch.

Zutaten:
* ca 250gr Mehl
* 1/3 Päckchen Trockenhefe
* lauwarmes Wasser
* Salz
* Oregano
* frischer Rosmarin, gehackt
* grob gemahlener Pfeffer, hier der Mr.Nicepepper von Spicebar

Die Zutaten ohne die Feigen, Rosmarin und Pfeffer zu einem geschmeidigen Teig verkneten und anschließend abgedeckt gehen lassen, bis sich die Menge gut verdoppelt hat.
feige202
Dann auf einer bemehlten Fläche zu einem länglichen Fladen ausrollen und mit Feigen, Rosmarin und Pfeffer belegen. Den Fladen von der langen Seite her einrollen, in sich verdrehen und zu einem Ring formen.
feige204feige205
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei ca 180 Grad backen, bis die Oberfläche knusprig ist.
feigen02
Oh wie das duftet.
Das Brot ist innen wunderbar saftig und schmeckt ganz hervorragend zu einem Salat oder einfach nur so.
feigen05

Kali Orexi!

Keep it simple: Brot mit Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste vom Grill

enthält Werbung für Spicebar

Zypern, Urlaub und den richtigen Bäcker noch nicht gefunden. Wer will denn auch schon 20km bis in die nächste Stadt fahren zum Brötchenholen? Den Urlaub damit verplempern um nach einer Bäckerei zu suchen?  Nö!

Also, schnell einen Teig zusammengerührt und ein Brot auf dem Grill (Kugelgrill)  gebacken.

Diesmal hab ich ein wunderbar würziges Brot mit einer Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste im Gepäck.
pfeffer01Hier die Zutaten für den Teig:
* 1 Tasse Mehl
* 1/2 Päckchen Trockenhefe
* 1/2 Glas Wasser
* 2EL Olivenöl
* etwas Salz

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ruhen lassen.
käsekräuter01
pfeffer05weitere Zutaten:
* Graviera Käse und
* Cheddar in kleine Würfel geschnitten.
Würfel nach dem ersten Gehen in den Teig einarbeiten.
käsekräuter04Für die Käse-Kräuter-Pfeffer Kruste:
* Graviera und Cheddar gerieben
* getrocknete Kräuter (Oregano, Rosmarin und Thymian)
* Mr. Nicepepper (von Spicebar)
käsekräuter03
käsekräuter02Den Teig zu einem flachen Fladen formen, etwas von der Krustenmasse darauf verteilen und den Teig  in sich verdrehen. Teigwurst auf einem Stück Alufolie formen, das mit Olivenöl benetzt ist. Dann den Rest Käse-Pfeffer-Kräuter Kruste darauf geben
Hinweis: Die Folie sollte die Grösse haben, die der Garzone des Grills entspricht. Merke, wir bereiten den Grill für indirektes Garen vor.
Teig nochmal gehen lassen.
pfeffer04Grillkohle anzünden und ordentlich glühen lassen. Auf Zypern gibt es super Kohle,  die richtig gute Hitze macht.
Die Kohlen nach rechts und links schieben und den Rost auflegen.
pfeffer03Das Brot backen wir in der Mitte (also indirekt), so dass die Kohle rechts und links platziert ist. Deckel drauf, Belüftungsöffnung voll öffnen und abwarten.  Die Backzeit betrug so ca 25 bis 30min.
pfeffer02Whohooooooo! Yummy, das war lecker!

Kleiner Nachtrag: Urlaub? Und wieso nimmst du Gewürze mit in Urlaub? Hört sich echt blöd an, aber die Frage stellt sich nicht mehr, wenn man Mr. Nicepepper im Gepäck hat :0) Das ist ein so leckerer Pfeffer, der universell eingesetzt werden kann und ein himmlisches Aroma hat!

Alevropita – schnelle Käse Pie „Koumpára Style“

Unsere Schwäche für Griechenland und seine Küche ist mittlerweile hinlänglich bekannt.
Ich habe heute ein wunderbares schnelles und köstliches Gericht für euch.
Eine aromatisch Käse Pie – Alevropita – ich nenne sie „Koumpára Style“, weil ich noch ein paar aromatische Änderungen zum Originalrezept habe einfließen lassen.

Es bedarf nur weniger Zutaten und ist wirklich schnell gemacht.alevropita02
alevropita01
– 260gr Mehl
– 2 Eier Größe M
– 1 TL Salz
– 1/2 Knoblauchzehe, gerieben
– 500ml Milch
– 50ml Wasser

– 250gr Feta
– Butter, Olivenöl
– Rosmarin

Verwendet wird eine einfache Aluminiumform, die man zB im türkischen Supermarkt zu kaufen kriegt (zwischen 3 und 4 Euro). Das Rezept ist auf einen Durchmesser von 36cm ausgelegt. Die Pie ist dann etwa 1- 1,5 cm hoch.

Alle Zutaten im ersten Teil der Zutatenliste zusammenrühren. Dazu einen Schneebesen verwenden, ein elektrische Rührer ist nicht notwendig.
alevropita03
Die Form mit Butter und etwas Olivenöl fetten und anschließend  im 200 Grad vorgeheizten Ofen kurz aufheizen lassen.
Den Teig, der sehr flüssig ist, in die heiße Form geben und sofort den Feta drauf krümelig verteilen. Ein paar Butterflöckchen und Spritzer Olivenöl und wieder ab in den Ofen.
alevropita04
Ca 45min goldgelb und knusprig backen. 10min vor Ende der Backzeit die Rosmarinnadeln auf der Pie verteilen.
alevropita05alevropita06
Das schmeckt nach Urlaub!
Super lecker!
Und wenn noch was über bleiben sollte, kann man das auch super am nächsten Tag in der Pfanne aufbraten oder kurz im Ofen untern Grill stellen.

Kali Orexi!

Steinpilzrisotto mit Maronen und Trüffelöl

Unser Verlegenheitsrezept, wenn wir mal nicht so genau wissen, was wir kochen sollen und wenns mal schnell gehen soll: Risotto

Wir machen das Faulenzerrisotto und ich weiß, dass der eine oder andere Liebhaber der italienischen Küche hier Schnappatmung kriegt.
Aaaaaaaber, das Risotto ist einfach nur geil. Lies weiter!
risotto20
Zutaten:

Risotto:
– Milchreis
– Gemüsebrühe
– Zwiebel gewürfelt
– Steinpilz getrocknet
– Olivenöl
– Weißwein
– Salz / Pfeffer
– Parmesankäse gerieben
– Butter

Maronen:
– Butter
– gegarte Maronen aus dem Vakuumpack, gehackt
– Rosmarin
– Olivenöl
– Trüffelöl
– Frühlingszwiebeln

Für das Risotto die Zwiebelwürfel in Olivenöl andünsten.
In der Zwischenzeit die Pilze mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen.
Den Reis zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwitzen.
Mit Weißwein ablöschen. Nach und nach die Gemüsebrühe zugeben und immer schön rühren.
Wenn die Pilze weich sind, die Pilze durch ein Sieb schütten und den Sud auffangen. Pilze zum Reis geben und den Sud durch einen Kaffeefilter laufen lassen. So bleibt eventuell anhaftender Sand im Filter hängen. Den Sud ebenfalls zum reis geben.
Kurz bevor das Risotto die richtige bissfeste Konsistenz hat, die Maronen in Olivenöl, Butter und Rosmarin anschwitzen lassen. Mit etwas Pfeffer würzen.

Das Risotto von der Herdplatte nehmen und den geriebenen Käse unterrühren. Ein großzügiges Stück Butter dazu, umrühren und kurz noch ruhen lassen.
risotto21
Zum Servieren weiteren Parmesankäse auf das Risotto geben, die Maronen anrichten, Frühlingszwiebeln als Farbtupfer drauf, etwas Trüffelöl darüberträufeln und genießen!
Sensationell!

Pannacotta 2.0

(enthält eine Prise aromatische Werbung)

Pööööööööh, normale Pannacotta……….laaaaangweilig!

Probier´s mal so:
Pimp my Pannacotta mit Glühweingewürz. Yep, du hast richtig gelesen, die Sahne ist aromatisiert mit Glühweingewürz von Spicebar (mein absolutes Lieblingsgewürz!). Tolle Aromen von Orangenschale, Rosmarin, Zimt & Co verleihen der Pannacotta einen unverwechselbaren Geschmack.
pannacotta03
Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Zutaten:
500gr Sahne
3 TL Glühweingewürz
3 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
7 Blatt Gelatine

Die Milch in einen Topf geben und das Glühweingewürz dazu geben. Die Sahne wird aromatisiert, indem man die Gewürze in der Sahne ziehen lässt. Entweder eine Stunde  im Kühlschrank belassen oder die Sahne sofort  leicht erwärmen und für eine halbe  Stunde stehen lassen.
pannacotta08pannacotta09
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Sahne vor dem Kochen durch ein Tuch abseihen und nur die Sahne weiter verwenden.
Kurz aufkochen lassen. Die Gelatine in etwas heißer Sahne auflösen und dann in die heisse Sahne geben. Nicht mehr kochen lassen!
Gut verrühren und in kleine Förmchen verteilen. Mit Folie auf der Oberfläche abdecken, damit sich kein Häutchen bildet.
pannacotta11pannacotta12
Im Kühlschrank kalt stellen.
Zum Auslösen mit einem scharfen Messer rundherum lösen. Kurz ins heisses Wasser halten und sofort auf einen Teller stürzen. Achtung, von fest auf flüssig geht sehr schnell!
pannacotta21
Genießen! Der feine Gewürzgeschmack kommt toll raus ohne zu penetrant zu schmecken.
pannacotta20
Danke ihr Lieben! Mit euren Gewürzen kommen die Ideen von ganz alleine.
logo