Rhabarber – Grieß Tarte

von Das Knusperstübchen #dasknuperstuebchen
Danke liebe Sarah, die Tarte war sehr sehr lecker!

Achtung, nach Sarah´s Rezept bedarf es etwas Vorbereitung, so ganz schnell geht die Tarte nicht! Ich habe den Rhabarber am Vortag soweit fertig gemacht und die Tarte am nächsten Tag gebacken, das ging perfekt.
Vermutlich kann man die Prozedur abkürzen, indem man den Rhabarber im Ofen etwas ziehen lässt und dann erst auf die Tarte legt. So fällt die Wartezeit für das Ziehen weg. Probiere ich beim nächsten Mal.

Hier jetzt aber die perfekte Ostertorte. Saftig, süß, fruchtig, lecker!


Vorbereitung Rhabarber:
* Rhabarber
* 50g Zucker
* eine Handvoll Himbeeren (TK)
Je nachdem, welche Größe die Rhabarberstangen haben, sie sollen in der Tarteform nebeneinander liegen. Ich habe ca 5 -6 dünnere gehabt.
Die Stangen waschen und nicht schälen, denn die schöne Farbe soll ja erhalten bleiben.
Den Rhabarber passend für die Form in die gewünschte Länge schneiden und einmal halbieren.
Dann die Himbeeren und den Zucker aufkochen lassen und durch ein Sieb heiß über den Rhabarber kippen. Den Rhabarber im Sud mindestens 3 Stunden ziehen lassen, es geht auch über Nacht.

Mürbeteig:
* 230g Mehl
* 110g Butter
* 50g Zucker
* etwas Milch

Erst die Zutaten zusammen zu einem krümeligen Teig kneten. Geschmeidig wird der Teig, wenn du etwas Milch dazu gibst. Der Teig lässt sich ganz leicht ausrollen.
Die Tarteform mit Butter einfetten und den Teig in die Form geben. Backpapier drauf , Backerbsen drauf und 15min bei 180 Grad blind backen.

In der Zwischenzeit die Grießmasse herstellen.
* 450ml Milch
* 50g Weichweizengrieß
* 100g Zucker + 1x Vanillezucker
* 2 Eier
* 80ml Sahne
* 1 EL Butter

Die Milch aufkochen und den Grieß und den Zucker einrühren. Wenn die Masse beginnt anzudicken,  2 Eier verquirlen und unterrühren. Zum Schluß noch die Sahne und die Butter dazugeben, rühren und eine Weile stehen lassen.

Wenn der Mürbeteig vorgebacken ist, aus dem Ofen nehmen, die Backerbsen entfernen, die Grießmasse auf die Tarte geben, den Rhabarber auflegen und Pistazien und gehobelte Mandeln darauf verteilen.
Ich habe gehackte Mandeln gehabt (Pistazien vergessen zu kaufen) und unter den Rhabarber gestreut.
Als Deko hatte ich noch Mürbeteig über und in Hasenform ausgestochen und mittig platziert.
Die Tarte im Ofen bei 180 Grad 20-30min backen, bis die Ränder eine schöne goldgelbe Farbe haben. Nach dem Rausnehmen aus dem Ofen etwas von dem Rhabarbersud über den Rhabarber pinseln.
Gut abkühlen lassen und Genießen.
Als Topping könnte ich mir gut einen Klecks Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis vorstellen……
blog001

 

Advertisements

Käse Törtchen

blog-002
Ich möchte nochmal an die Tartes anknüpfen, die ich bereits niedergeschrieben hatte.
Es ist der Teigmenge geschuldet, dass noch ein weiteres Rezept hier Platz findet. Der Teig läßt sich wunderbar ein paar Tage eingewickelt im Kühlschrank aufbewahren.
Also habe ich aus den (wirklich) letzten Rest Teig noch ein Mini-Törtchen gezaubert.
Die Füllung lässt sich variieren.
Habe eine Form, wo man 6 kleine Kastenküchlein backen kann. Die Teigmenge reicht noch für ein Exemplar.
Die Form gut einfetten, den Teig ausrollen und in die Form drücken. Mit Backerbsen beschweren und ca 10min vorbacken (180Grad).

Die Füllung bestand aus:
2 EL Frischkäse
1 Ei
geriebenen Parmesan
1 großzügige Ecke Gorgonzola
1 gekochte Kartoffel in feine Würfelchen geschnitten (Resteverwertung)
Salz, Pfeffer

Die Füllung in die Form füllen. Zur Deko habe ich noch letzte Teigstreifen oben drauf gelegt. Das Törtchen ist fertig, wenn es schön aufgegangen ist, eine gleichmäßige Oberfläche zeigt und schön goldgelb ist.
blog-001

Sehr lecker. Ein kleiner Snack, eine Beilage  zum Salat, ganz wie Du willst.
Die Füllung ist würzig und fluffig und saftig. Ich war überrascht und werde das definitiv nochmal machen!

Frühlingszwiebel Tarte

So eine Tarte mit Verwendung eines Mürbeteigs ist sehr wandelbar.
Das Grundrezept für den Mürbeteig findest du hier,  die Füllung kann man frei Schnauze machen.
Ich habe Mini Tartes gemacht, die ich zum Salat gereicht habe. Das ist ein perfekter Snack, der sich prima vorbereiten lässt.
Die Menge der Füllung  ist für 6 Tartes (reicht auch für 8), die in einer Muffin Form gebacken wurden. Der Teig war von der Tomatentarte übrig.

Füllung:
Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten
1/2 Knoblauchzehe, fein gerieben
2 TL Creme Fraiche
Parmesan fein gehobelt
1 Ei
Salz, Pfeffer

Die Kreise für das Teigschüsselchen ausstechen und mit dem Nudelholz in die gefettete Muffinform drücken. Mit Backerbsen beschweren und bei 180 Grad ca 10min vorbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.
Die Frühlingszwiebelringe andünsten und den Knoblauch dazugeben.
In einer Schüssel die übrigen Zutaten verrühren und die Zwiebelmischung dazugeben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.
Die Mischung in die Mürbeteigschüsselchen geben, etwas weiteren Parmesan drauf streuen und im Backofen bei 180 Grad backen, bis sie aufgegangen sind und eine goldgelbe Farbe haben. Die gehen schön auf, sind saftig und fluffig zugleich.

Heiß oder lauwarm schmecken sie prima zum Feldsalat!

Tomaten Tarte

Eines unserer Lieblingsrezepte, geht schnell und ist meeeeega lecker!

Teig
250g Mehl
130g Butter (kalt)
Salz
1 EL Chia-Samen
1 Ei
2 EL Milch

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, Teig zu einer Kugel formen und etwas platt drücken. In Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Zum Ausrollen die Fläche bemehlen, ausrollen und in die gefettete Tarteform legen.
Ränder versäubern und mit der Gabel am Boden einstechen.


Einen Bogen Backpapier in die Form legen und mit Backerbsen beschweren. Im Ofen bei 170Grad ca 20min backen.
Jetzt ist der Boden fertig für den Belag.
Den Boden kann man prima vorbereiten.

Belag
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
Olivenöl
1 Dose gehackte Tomaten
1 Pckg passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1/2 Knoblauchzehe, gerieben
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer
Cherrytomaten, klasse sind versch. Farben
Sardellen, Kapernäpfel
Parmesankäse, Kampot-Pfeffer

Zwiebeln in etwas Olivenöl anschwitzen, dann gehackte und passierte Tomaten, sowie Tomatenmark und den Knoblauch dazu geben.
Auf 1/3 einreduzieren lassen, dann mit Salz, Pfefferund Oregano würzen. Passt beim Salz auf, wenn ihr Sardellen verwendet, kann es schnell zu salzig werden.

blog012Das Sugo auf den Mürbeteigboden geben und verteilen. Die Tomaten halbieren und ebenfalls verteilen. Sardellen und geviertelte Kapernäpfel nach Belieben auflegen.
Die Tarte bei 220 Grad ca 30 min backen.
Den Parmesan darüber streuen, wenn man mag. Wir haben die Tarte mit Kampot-Pfeffer garniert. Der leicht olivige Geschmack des Pfeffers passt wunderbar zur Tarte.
blog010