Traum im Garten und in der Küche

Zwei glückliche Begebenheiten haben sich vereinigt. Zum einen haben wir endlich eine Gartenbank gekauft, zum anderen hatten wir Besuch von unseren Freunden.
Das mit der Gartenbank war ja von Anfang an ein Ärgernis, welches den Blutdruck der ganzen angeheirateten Familie nach oben getrieben hat.
Kurz zur Erklärung, der alte Besitzer des Hauses wollte seine Gartenbank da lassen, das klappte nicht ganz, denn seine Frau beschloß scheinbar, dass das Ding mit muss….und so war es auf einmal weg. Was sollste da machen? Nutze ja nix, ich war entspannt, eine Gartenbank sollten wir uns selbst leisten können, während Mann und Schwiegervater sich bei jeder passenden Gelegenheit tierisch darüber aufregten.
Einen ganzen Sommer haben wir ohne ausgehalten und überlebt.
Jetzt, im quasi Ausverkauf haben wir tatsächlich noch ein schönes Exemplar erstanden. Teak sollte es sein und ein Dreisitzer. Wir ergatterten das letzte Exemplar und konnten noch 10 Euro runter handeln. Aufgebaut war die Bank ganz schnell und abends konnten wir sie direkt einweihen. Werde jetzt nochmal nach einer schönen Auflage gucken, eine Abdeckplane wird bestellt und Öl zum konservieren wird besorgt –> Mann und Frau glücklich.
20160813_172012
Ach ja, und für den billigen weißen Klapptisch haben wir noch eben eine Tischdecke erstanden……. nicht der Knaller, aber schöner als der original Tisch.
Die Probesitzer kamen zum essen (siehe Flammlachs) und brachten noch anlässlich meines Geburtstages war Leckeres mit:
20160814_090138
Da kann doch nix mehr schief gehen. I love it !!!!!

 

Advertisements

DIY: Urlaubsfeeling – Windlicht

Leere Tomatenmark- Dosen eignen sich wunderbar als Halter für Teelichter. So zauberst du dir ein wenig Urlaubsfeeling auf den Tisch.
Im Urlaub haben wir die leere Dose draußen auf der Terrasse benutzt. So bekommt die Dose eine Chance auf ein (kurzes) zweites Leben.
IMG_9930

Zu Hause haben wir diese Dosen natürlich auch, in verschiedenen Größen erinnern sie uns immer an die wundervolle Zeit in Griechenland.

Die Dosen werden einfach nur gesäubert und sind schon einsatzbereit. Aber aufpassen! Es gibt Versionen, da ist ein Öffner am Deckel (mit Ring zum Ziehen), da hat man einen relativ scharfkantigen Rand.
Sicherer sind die Dosen, die du mit einem Dosenöffner selbst öffnest….. die meisten Dosenöffner sind ja mittlerweile kindersicher, ohne den scharfkantigen Rand.

Urlaubsküche: Snack zwischendurch

Die Kreation meines Mannes!!!! …und ich denke schon über die Anschaffung eines „Kontaktgrills“ nach…… hätten wir nicht schon ein Waffeleisen mit austauschbaren Platten.

Aber von vorne.
Im Supermarkt gab es Pita-Brote. Wir hatten mal ein Päckchen mitgenommen, als schnelle Beilage zum Gegrillten.
Bis mein Mann am frühen Nachmittag mal die Terrasse verließ und in die Küche ging. Ich hörte es scheppern und rascheln, zischen und schmurgeln, es roch fantastisch, und dann kam er mit einer absoluten Köstlichkeit um die Ecke. Nach einem Namen suchen wir noch…..
20160603_153723
Er hat das Pita-Brot waagerecht geteilt und satt mit Tomatenmark bestrichen. In der Pfanne eine Zwiebel und Knoblauch anbraten, und auf dem Tomatenmark verteilen. Frische Tomatenscheiben drauf, Feta zerbröseln, Salz, Pfeffer und Oregano, den Deckel drauf und ab auf den vorgeheizten Kontaktgrill (der hier auch als Toaster benutzt wird).
Was soll ich sagen, ein echtes Highlight.

Ach ja der Name, vielleicht Pita Skiathos ?

Urlaubsküche: Oktopus in 2 Varianten

Der eine oder andere mag jetzt kreischen oder die Nase rümpfen, aber wir lieben Oktopus.
In allen Varianten, vom Salat über getrocknet  und dann gegrillt, gekocht und gegrillt, in Soße, für uns immer die Inbegriff von Urlaub am Meer.
Ganz billig ist das Vergnügen nicht, die Preise sind wie hier und nicht immer kriegt man ihn frisch. Sicher könnte man ihn vorbestellen, aber da gibt es die Sprachbarriere, die das schwierig macht.
Nun, wir haben auf TK Ware zurück gegriffen, so waren wir sicher, dass wir nicht noch mit Innereien zu kämpfen haben. Mein Koumbaros (griech. Trauzeuge), unser griechischer Freund hat mir alles beigebracht, was man über Oktopus wissen muss.
Also haben wir das Kerlchen aufgetaut und anschießend in Wasser und Essig gekocht, bis man mit der Messerspitze leicht ins Fleisch stechen kann.
Dann etwas abkühlen lassen und die lila Haut mit Küchenpapier abrubbeln, das geht ganz leicht.
Variante 1:  In Weißwein- Tomaten- Feta-Soße
Köstlich und ganz einfach.
Zwiebel in Würfel schneiden und in Olivenöl anschwitzen, Knoblauch dazu, Frühlingszwiebel, etwas Tomatenmark *, anschließend mit Weißwein ablöschen.
Würzen mit Salz und Pfeffer, Feta reinkrümeln und gut verrühren.
Den Oktopus in Stücke schneiden und in der Soße ziehen lassen.
Dazu ganz einfaches geröstetes Brot mit Olivenöl und Oregano.
20160605_202737
* das Tomatenmark ist für uns etwas besonderes. Auch in Deutschland kaufen wir ausschließlich das griechische, weil es aromatischer ist, als das Zeug aus der Aldi Tube.
Guckst du hier!
Und für alle Deko Freaks, die Dosen eignen sich wunderbar als Windlicht!

 

Variante 2: vom Grill, mit Essig
Bevor ich das erste mal Oktopus mit Essig probiert hatte, habe ich die Nase gerümpft….. Essig? och nö…… Nun ja, was soll ich sagen, ich wurde eines besseren belehrt. Mit Essig, schmeckt köstlich!
2016-06-05 20.31.03

Die Beilagen: Kartoffel Auflauf und geröstetes Brot

 

 

 
2016-06-05 20.34.23