Geburtstagstorte für den besten Mann

Geburtstagstorte für den besten Mann

Heidelbeeren sollten rein, drauf, dran……. mein Mann liebt Heidelbeeren und denkt dabei immer an ein wahnsinns Tortenstück, welches wir vor Jahren mal im Schwarzwald irgendwo in einem Café im Wald gegessen haben. Ja, das war wirklich sensationell.
Ok, dann Heidelbeeren.
Ich habe mich für eine Heidelbeerkäsesahne entschieden, der Teig mein unvergleichlicher universeller Schokokuchen.

Für die Tortenböden:
… als Maßeinheit nehme ich den leeren Schmandbecher her…
* 4 Eier
* 1 Becher Schmand
* 1 Becher Zucker
* 1 Pck Vanillezucker
* 1 Becher Mehl
* 1/2 Becher Backkakao
* 1 Becher Öl
* 1 Becher Nüse
* 1/2 Pck Backpulver
* 50gr dunkle Kuvertüre

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Eier schaumig schlagen, dann den Schmand dazugeben. Alle weiteren Zutaten hinzufügen inkl der geschmolzenen Kuvertüre.
In eine gefettete Form geben und bei 180 Grad backen lassen (Stäbchenprobe).
Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Am besten lässt man den Kuchen über Nacht ruhen und schneidet ihn am nächsten Tag. Dann ist er etwas kompakter und einfach zu teilen. Ich habe 2 Böden geschnitten.

Heidelbeersahne-Füllung
* 1 Pck für Käsesahne
* 500 gr Magerquark
* 500gr Sahne
* 150ml warmes Wasser
* eine kleine Schüssel TK Heidelbeeren (angetaut)
* 1 Pck frische Heidelbeeren

Die Sahne steif schlagen. Das Pulver mit dem warmen Wasser anrühren und die Heidelbeeren dazugeben….. schöne Farbe….. den Quark untermischen und zum Schluß die Sahne unterheben.
Da ich meinen Tortenring nicht zur Hand hatte, habe ich den Ring der Backform benutzt (die Silikonvariante vom Lidl), funzt prima. Die Käsesahnemasse auf dem unteren Tortenboden verteilen und die frischen Heidelbeeren draufgeben. Die Masse schließt mit der Backform ab. Den oberen Deckel passgenau auflegen und den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
blog001
Eindecken wollte ich die Torte mit Fondant. Da sich Feuchtigkeit und das Fondant unter Umständen nicht gut vertragen, habe ich eine Ganache hergestellt und die Käsesahneschicht damit versiegelt.
Das Fondant mit 3 verschiedenen Farben vorbereitet, ausgerollt und die Torte eingedeckt. Die Verzierung habe ich mit Hilfe einer Fondant Mold von Wilton gemacht und ein wenig Glitzer drauf gestreut.

Mein Mann hat sich sehr gefreut, die Torte mit auf die Arbeit genommen, sie wurde für sehr lecker befunden und ratzeputz aufgegessen…… ich hab davon nix gekriegt :0(

brandnooz Box – April 2017

brandnooz Box – April 2017

Ich werde aber auch nicht klüger und ärger mich jedes mal über mich selbst.
Über einen Gutschein habe ich die brandnooz Box April 2017 erworben. Ich Opfer….

Am 22.3. bestellt, am 28.4. bekommen……lange 5 Wochen für die Logistik, Respekt. Das war das erste was mir nicht gefiel.

Ich schleppe das Paket in die Wohnung. Es ist schwer. Man hört, dass sich auf jeden Fall was Flüssiges im Inneren befindet, es gluckert.
Au prima denke, ich, hatte ich ja angekreuzt, dass auch Alkohol drin sein darf.
Schnell mal aufmachen und gucken.
Nun, der Inhalt lässt mich nicht erfeut vom Sofa aufspringen….. zuerst gucke ich mir den Flyer an, der alle gelieferten Produkte auflistet und beschreibt. Wie der Name brandnooz sagt, oder die Erwartung wecken soll, neue Produkte werden angeboten.
Im Flyer sind teilweise die Launch Daten zum Produkt abgedruckt……das meiste gibt es seit letztem Jahr oder länger. Ich bin enttäuscht. So richtig neu empfinde ich nichts. Gibt es ähnliche Produkte schon länger am Markt…..hm.

* Leibniz Kekse lactose- und glutenfrei, kleiner Snack fürs Auto, geht klar, hoffe, die sind nicht furztrocken und paapen im Mund.
* Zentis Fruchtaufstrich mit Yuzu, einer Citrusfrucht, Aprikose und Mandarine. Das verspricht lecker zu sein, ein Highlight, das Highlight
*Baileys Iced Coffee mag ich eigentlich nicht, aber es ist Alkohol drin, das hilft.
*Rapsöl, naja Rapsöl halt
*Knorr Salatdressing Erdbeere & Chili, und das, wo wir alle Fertigprodukte aus der Küche verbannt haben, seit Jahren…..auch wenn 100% natürlich drauf steht, ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das mögen. Probiert wird es aber auf jeden Fall.

*VöslauerBalance Juicy „Pfirsich-Mango“ Die Produkte von Vöslauer kenne ich bereits und mag sie sehr. Sie sind nicht ganz billig, aber lecker. Der Zufall wollte es so, grad hab ich zeitgleich 2 weitere Sorten im Supermarkt mitgenommen…..
*Milchreis von Milram, 1000ml, naja. Milchreis aus der Tüte……. würde ich nie kaufen. Milchreis kann man so einfach selber machen.  Muss das sein?
*Passata von Mutti ist hinlänglich bekannt und absolut nicht neu.
*Valensina Mildes Frühstück Apfel-Orange-Mango-Aprikose, neue Sorte…..klingt süß.
*Knorr Kochpaste Indisches Curry, seufz, wir benutzen, wenn es schon eine Würzpaste sein muss, die authentischen Sorten von Rajah…..mal schaun, ob Knorr da mithalten kann. Mein Mann ist der Master of Curry.
blog24
Beilage war noch dieses kleine Heftchen mit Rezepten, Wohnideen und Produktinfos…..nett, aber 1€ dafür….. nö.
Ich freu mich auf die Marmelade, das war´s dann auch schon.

Das Abo werde ich direkt kündigen, denn es entspricht überhaupt nicht meinen Erwartungen. Ich bin nicht Mainstream, wie mir scheint. Sorry an alle, die voll drauf abfahren.

Knoblauch confiert – Die Universalwaffe

Knoblauch confiert – Die Universalwaffe

Samstag, Ausflug nach Holland, Markt in Venlo. Ein Paradies für Freunde der Vorratshaltung. Statt Vorratsdatenspeicherung versucht mal Vorratshaltung, hahahahahahaha, was für´n Kalauer…..
Spargel, ab in die Karre, allerdings nicht zum Bevorraten sondern zum unmittelbaren Verzehr….. 2kg frischen Knoblauch. Da war die Herausforderung schon größer.
Mein Mann hat spontan beschlossen, confierter Knoblauch muss es sein. Ok, ab in den Hackenporsche.

Nun lag der Knoblauch also in der Küche. Wer schält ihn und nimmt damit billigend in Kauf die nächsten 2 Tage niemandem die Hand geben zu können? Hahahaha Späßle, Handschuhe, scharfes Messer und los ging´s mit der Schälerei.
Die erste Knolle angeschnitten und festgestellt, dass es sich um sehr kleine Zehen handelt…..sehr kleine Zehen. Was für´ne Frickelei. Da hattest du mehr Müll als Ausbeute. Egal, weggeworfen wird nix. Hör auf zu jammern, mach feddich!

Die Vorratsgläser im Backofen 15min bei 120 Grad sterilisieren, die Deckel für 5min in kochendes Wasser legen und anschließend trocknen lassen.

Währenddessen die Zehen in kochendem Wasser kurz blanchieren und in Eiswasser abkühlen lassen. Damit geht das Schälen verhältnismäßig schnell.

Dann die Zehen abtrocknen und in einem Topf mit Rapsöl bedecken.
Das Öl auf maximal 80 Grad erhitzen und den Knoblauch ca 10min im heißen Öl belassen. So ganz durch sollte er noch nicht sein. Wenn die Zehen unterschiedlich groß sind, ist das natürlich schwierig zu testen. Letztendlich ist es egal, wie der Knobi aussieht, wenn du ihn verwendest, oder? Der Geschmack zählt.

Den Ofen auf 180 Grad Unterhitze einstellen.
Die Knoblauchzehen in die Vorratsgläser füllen und mit dem Öl bedecken. Gläser verschließen und in eine Auflaufform stellen. Die Form mit den Gläsern  ca 2-3cm hoch mit kochendem Wasser füllen und in den Ofen stellen.
Nach ca 25min einwecken.

Als Variante 1 habe ich in eines der Gläser zum Knoblauch noch Rosmarin, Rosmarinblüten und Thymian gegeben.

Variante 2, es war noch aromatisiertes Öl übrig und so habe ich noch ein Kräuteröl angesetzt.
Rosmarin, Thymian, Salbei und Lorbeer sind die würzigen Bestandteile.

Confierten Knoblauch herzustellen ist eigentlich ganz einfach. Es bedarf ein wenig Zeit, hält sich aber in Grenzen, wenn die Zehen eine gewisse Größe haben. Fuzzelkram dauert natürlich länger.

 

 

Frischkäse selbst gemacht

Was ich an gekauftem Frischkäse überhaupt nicht mag, und das ist unabhängig von der Sorte, ist die Zugabe von Salz.
Torten, die mit Frischkäse hergestellt werden widerstreben mir, denn ich mag es nicht, wenn bei Süßem der salzige Nachgeschmack erhalten bleibt.
Aus dem Grund stelle ich den Frischkäse selbst her, ohne Salz und ohne irgendwelche Geschmacksstoffe.
Ausserdem geht es total einfach und ruckzuck (geht schneller als du das Handy für Fotos bereit hast)….

Du benötigst:
1l frische Vollmilch (keine haltbare)
30ml Zitronensaft

Die Milch in einen Topf geben und erhitzen, bis die Milch hochkommt.
Von der Kochstelle nehmen und den Zitronensaft dazu geben. Die Milch flockt aus (gerinnt).
Umrühren und fertig.
Jetzt nur noch ein Tuch in ein Sieb legen und die Masse rein kippen.
Wer mag, kann die Molke auffangen, ich persönlich mags nicht und lasse sie ablaufen.
Die Frischkäsemasse über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen.

Jetzt ist der Frischkäse bereit zur weiteren Verwendung.

Du kannst ihn ganz nach Belieben aromatisieren. Sollte er zu trocken sein, hilft etwas Sahne.
Hier ein paar Ideen zu Frischkäsevariationen  click oder auch sehr lecker hier click.
Viel Spaß damit!

Das Tomatenhaus Teil 1

Das Wetter kann  sich nicht entscheiden. Wird es ein Sommer oder doch eher ein Winter. Schlecht für unsere Pflanzen.
Du traust dich ja überhaupt nicht auch nur annähernd ans Rausstellen der vorgezogenen Jungpflanzen zu denken. Gestern tropische Hitze, heute Eis kratzen und nur knapp 10 Grad.
Unser Wohnzimmerfenster sieht aus wie ein Urwald und die Tomaten- und Chilipflanzen fangen an zu blühen. Doof (für die Pflanzen), dass wir kein Ungeziefer zum Bestäuben haben.
Die Idee meines Mannes, wenigstens ein Tomatenhaus muss her. Ein geeigneter Platz war schnell gefunden, gibt es zwischen Hauswand und Treppengeländer einen ungenutzten Raum, der zwar nicht optimal ausgerichtet ist, aber dennoch als semioptimal befunden wurde. Wir können unser Haus ja schlecht um 90 Grad drehen….. weil Reihenmittelhaus.  :0)

Wer meinen Mann kennt, weiß, das wird ein größeres Projekt.
Einfach mal eben ein paar Latten zusammennageln …… nicht mit ihm!
Das hört sich jetzt gelästert an, isses aber nicht. Ich bin froh, dass er sehr konzentriert und strukturiert an solche Projekte ran geht. Naja Profi halt.
Er hat also eine wunderbare Zeichnung gemacht und schon waren wir auf dem Weg zum Baumarkt.
Latten zugeschnitten, verschraubt ….
Das Tomatenhaus besteht (bis jetzt) aus 4 Teilen. Um das Haus, wenn es nicht benötigt wird, leicht und ohne Werkzeug auseinanderzunehmen, haben wir Schnappverschlüsse benutzt (siehe Bild). Eine tolle Lösung.

Es passt haargenau in die vorgesehene Lücke. Jetzt fehlen noch das Dach (klappbar zum Belüften) und die Wände. Da wissen wir noch nicht ob es Stegplatten, oder nur eine feste Plastikfolie wird. Mal gucken, was die Kleinanzeigen so zu bieten haben. Ja und mit Holzschutz wird das Ganze auch noch haltbar (so hoffe ich) gemacht.

To be continued…….

Bier!

Bier!

Bier ist nicht gleich Bier. Klar, ham wir alle gewusst……. Augen verdreh……

Manchmal lohnt es sich, auf den Zug aufzuspringen und den vermeintlich neumodischen Kram zu probieren. „Craft“ heisst das In-Wort. Jeder der auffallen möchte, braut ganz spezielle Biere in kleinen Auflagen mit ganz besonderen Aromen, besonderen Zutaten und ganz viel Herzblut. Wahnwitzige Namen, bunte, schräge und auffällige Etiketten scheinen zu schreien: „probier mich!“
20170423_163506
Ursprünglich waren die Craft Biere ein Ergebnis ambitionierter Hobbybrauer.
Die Hauptbestandteile sind klassisch Wasser, Hopfen, Malz und Hefe. Die Kunst ist es, die unzähligen Sorten an Hopfen und Malz  so zu variierenen, dass sie ein eigenständiges Geschmacksprofil entwickeln und sich somit vom Massenmarkt abheben. Es geht aber nicht nur um neue Bierstile wie Ale oder IPA. Auch Pils, Helles oder Weizen erhält einen neuen Charakter.

Sehr häufig füllen die Braumeister noch von Hand ab,  verschließen selbst und pappen die Etiketten mühevoll von Hand auf.
Natürlich geht Craft auch im größeren Maßstab und so haben auch Großbrauereien den Markt für sich entdeckt und die Resultate schießen wie Pilze aus dem Boden.
Eins muss man dazu sagen, es ist echt Geschmacksache!

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Möglichkeit einer Craftbier- Verkostung beizuwohnen. In unserer Stammkneipe „Wenker´s“amMarkt“ in Dortmund gibt es jetzt einen Biersommelier (Hallo Thorsten) und man hat sich entschlossen, dem geneigten Publikum die weite Welt der Biere / Craft Biere näher zu bringen und zu zeigen, dass es mehr gibt als Pils und Export.


So in der Zusammenfassung können wir sagen, man muss sich echt rantasten. Nicht jedes Craft, hält auch , was es auf dem Etikett verspricht.
Nun, es sei unserem verkümmerten Geschmack geschuldet, dass wir die Aromen teils noch nicht richtig zuordnen können, und so entscheidet der erste Schluck: schmeckt oder schmeckt nicht!
Die Erklärungen von Thorsten und dem Brauer Martin Neuhaus aus dem Hause Hövels waren hilfreich und so konnte man beim zweiten Schluck tatsächlich weitere Aromen entdecken.
Einige Sorten waren toll, es gab aber auch Totalausfälle bei denen man noch nicht mal mit ganz viel Fantasie die Geschmacksrichtung bestimmen konnte. Die Gäste kamen miteinander ins Gespräch und man fachsimpelte über das eben Probierte. Ein wirklich toller Nachmittag/Abend.

Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass wir in unserem Bekanntenkreis einen Craft-Brauer haben, der uns mit ganz feinen Craft-Spezialitäten versorgt  – HOPFENCRAFT
Über ihn sind wir quasi auch an die Thematik herangetreten.
Hopfencraft

Craft Bier, ein Thema mit dem man sich richtig ausgiebig beschäftigen kann.
Wir als Hobbyköche und BBQ Begeisterte konnten spontan Ideen für unsere Küche mitnehmen. Kochen / Grillen mit exquisiten Bierspezialitäten ist ein Bereicherung unseres Speiseplans. Wir werden berichten.

Ein Hinweis sei erlaubt, am kommenden Wochenende wird die Bierstadt Dortmund zum Mekka von Bierfans. Zum zweiten Mal findet das Festival der Bierkultur vom 28.4. bis 1.5.2017  am U statt.
Eine tolle Veranstaltung rund um den Genuß! Zusammen mit zahlreichen Foodtruck, Anbietern der unterschiedlichsten Bierrichtungen und guter Musik ist diese Event definitiv einen Besuch wert!!!!!! Jetzt vormerken!

under pressure

…und wehe, es trällert jetzt einer den fabelhaften Queen Song……
Hahahahahahahahaha.
Ich stehe mächtig unter Druck. Nicht weil es so ist, sondern, weil ich mir den Druck selber mache.
Geht nur um ne Kleinigkeit. Weißte, ne Taufe, sehr sehr gute Freunde, nur so um die 60 geladene Gäste, ein Event an welches man den Rest des Lebens  erinnert wird oder die Stories die noch in Jahrzehnten erzählt werden. Bilder, die sämtliche Fotoalben von Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten, Freunden und Familie zieren werden….immer begleitet von den verträumten Blicken und den Worten: „….weißte noch, damals…..“ Ich sach ja, nix Großes……. kreisch!!!!!!!!!
Ich mach´s kurz, ich mache die Tauftorte (oder eine davon).
Meine Freundin (sie ist Konditormeisterin) hat den Kelch an mich weiter gegeben. Schön für sie, danke für das Vertrauen……ach ja, sie hat auch genaue Vorstellungen, wie die Torte sein soll….sehr hilfreich !
Ich träume von Kinderfüßen…… das würde jeden Psychoanalytiker in Alarmbereitschaft versetzen…. dabei geht´s nur um die Torte, einen Babypopo (Kuppeltorte), eine Babydecke  und Babyfüße.  Ich sach ja, nix Großes…….
An meinem Nervenzusammenbruch werde ich euch teilhaben lassen, denn der erste Versuch Füßchen zu modellieren  hat bereits stattgefunden……
shot